5. Juni 2021

BezirkslandFrauen Friedberg Staffelübergabe am 5. Juni 2021

Kürzlich hatten die über 100 Delegierten der 22 Ortsvereine im Bezirksverein (BV) Friedberg die Gelegenheit, ihre Stimme für die Vorstandswahl abzugeben. Die Wahl erfolgte erstmals in Form einer Briefwahl. Nun erfolgte die Staffelstabübergabe des langjährigen Vorstandes an die gewählten Mitglieder des neuen Vorstandes.

 

Präsidentin Hildegard Schuster lobte ausdrücklich die erfolgreiche Arbeit von Brigitte Albrecht aus Rodheim, die 20 Jahre dem BV Friedberg vorstand sowie von ihren beiden Stellvertreterinnen Mechthild Lind aus Wölfersheim und Gudrun Bischoff aus Rockenberg, Geschäftsführerin Mechthild Götz aus Florstadt, Schriftführerin Hella Edelbauer aus Wisselsheim sowie den Beisitzerinnen Sabine Ewald aus Steinfurth, Birgit Lemp aus Rodheim und Claudia Starck aus Florstadt. Auch Carola Biaesch, Geschäftsführerin des Landfrauenverbandes (LFV) Hessen, fand lobende Worte für die Arbeit der Bezirkslandfrauen Friedberg, die einen der größten hessischen Landfrauenvereine betreuten und bedankte sich für die gute und verlässliche Zusammenarbeit.

 

Brigitte Albrecht ließ in ihrer Abschiedsrede die letzten 20 Jahre Revue passieren und erwähnte einige der zahlreichen Veranstaltungen, die immer bestens besucht waren und unter Mithilfe der Ortsvereine hervorragend vorbereitet und umgesetzt werden konnten. Auch die schönen Reisen, die viele Jahre von Rosel Kraus, später dann von Sabine Ewald, organisiert wurden, fanden Erwähnung, ebenso wie die Ausrichtung der Themenbereiche „Natur auf der Spur“ unter Leitung von Gudrun Bischoff und das Landfrauen-Café, organisiert von Mechthild Lind im Zelt der Landesregierung, anlässlich des Hessentages in Butzbach.

 

Präsidentin Schuster überreichte, wie auf der digitalen Mitgliederversammlung angekündigt, Mechthild Götz und Mechthild Lind die „Silberne Biene“ samt Ehrenurkunde des LFV Hessen für das herausragende Engagement der beiden Landfrauen aus Passion.

 

Corona machte leider vielen Vorhaben einen Strich durch die Rechnung, doch die Friedberger Bezirkslandfrauen ließen sich nicht abhalten und boten ihren Mitgliedern unter der Leitung von Hella Edelbauer jeden Dienstagabend einen Online-Stammtisch mit interessanten Themen an – ein ganzes Jahr lang. Unterstützt wurde sie bei den insgesamt 40 Online-Stammtischen von Sabine Ewald und Andrea Wittich, die mit beratender Stimme dem Bezirksvorstand beisaß und der ebenfalls herzlicher Dank gebührt. Edelbauer betreute zudem die Homepage der Landfrauen, Wittich sorgte für die Ankündigung aller Veranstaltungen auf Facebook. Unter viel Beifall und weiteren Dankesworten der anwesenden Damen wurden Brigitte Albrecht und die Damen des Vorstandes mit Geschenken bedacht und offiziell verabschiedet.

 

Neuer Vorstand gewählt

 

Aus der erstmals als Briefwahl durchführten Bezirksvorstandswahl gingen als erste Vorsitzende Bettina Bonarius aus Steinfurth, als ihre Stellvertreterin Doris Hartmann-Geck aus Nieder-Weisel sowie als Geschäftsführerin Sigrid Reuter-Duda aus Steinfurth und als Schriftführerin Jutta Heck aus Gambach hervor. Zu Beisitzerinnen wurden Regina Sang, Bönstadt, Charlotte Schmidt, Rossdorf, und Annette Werner, Wöllstadt, gewählt.

 

Präsidentin Schuster bedankte sich bei der Wahlleiterin Sigrid Paul sowie Rosel Kraus und Heidi Schmeling-Wissmer (Wahlausschuss) und bei den neu gewählten Mitgliedern des Vorstandes für ihre Bereitschaft und freute sich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit.

 

Text:  Jutta Heck – Schriftführerin         

                                                                                                                                                                                                       

J.Heck, D.Hartmann-Geck, S.Reuter-Duda, B.Bonarius, C.Schmidt, R.Sang, A.Werner
J.Heck, D.Hartmann-Geck, S.Reuter-Duda, B.Bonarius, C.Schmidt, R.Sang, A.Werner

Neuer Vorstand ist gewählt

Bettina Bonarius ist neue Bezirksvorsitzende

Vorstandswahlen während der Pandemie? Geht das überhaupt? Wie macht man das am besten?

2020 wäre der Vorstand des BezirkslandFrauen Verein Friedberg turnusgemäß neu gewählt worden.

Da im letzten Herbst wegen Corona überhaupt nicht an Versammlungen gedacht werden konnte, wurde beschlossen, die Wahl im Frühjahr 2021 per Briefwahl durchzuführen.

Die Mitgliederversammlung wurde online abgehalten.

Für die Mitglieder gar kein Problem, weil viele an den wöchentlichen Online Stammtischen teilnahmen und somit viel Erfahrung mit Zoom gesammelt haben.

Der Wahlausschuss, bestehend aus Rosel Kraus, Heidi Schmeling-Wißmer und Sigrid Paul (Wahlausschussleiterin) hatten alle Hände voll zu tun und führten die Wahl sehr souverän durch.

Bei der "Staffelübergabe"  sprach Hildegard Schuster, Präsidentin der Hessischen LandFrauen, lobende Worte für die geleistete Vorstandsarbeit. Besonders erwähnte Frau Schuster den Online Stammtisch, der sehr erfolgreich vielen Frauen die Zeiten der Lockdowns und der Pandemie erleichtert hat.

Brigitte Albrecht war 20 Jahre 1. Vorsitzende und Frau Schuster ließ einige Ereignisse Revue passieren. Seit dem Hessentag in Butzbach verband beide die LandFrauenarbeit und eine Freundschaft entstand über die Jahre hinweg.

Frau Schuster ehrte für langjährige Vorstandsarbeit Frau Mechthild Lind und Frau Mechthild Götz mit der Ansteckbiene.

Nach Frau Schuster ergriff Brigitte Albrecht das Wort um sich beim "alten" Vorstand zu Bedanken und dem "neuen" Vorstand viel Glück und Erfolg zu wünschen.

Es gab für alle Geschenke und Blumen und bei Kaffee und Kuchen kling die Feierstunde aus.

 

Text: H. Edelbauer

Bilder: LFV Hessen e.V. und H. Edelbauer

 

 

 

 

 

 

 

 

Der neugewählte Vorstand des Bezirksvereins Friedberg mit Landfrauenpräsidentin Hildegard Schuster (v. l.): Regina Sang, Charlotte Schmidt, Doris Hartmann-Geck, Bettina Bonarius, Hildegard Schuster, Sigrid Reuter-Duda, Annette Werner und Jutta Heck.

 Foto: Hella Edelbauer 


Feedback zu den Online Stammtischen

Hella Edelbauer und ihre zwei Mitstreiterinnen Andrea Wittich und Sabine Ewald haben etwas Sensationelles auf die Beine gestellt❣
In Zeiten der Isolation und sozialen Distanz haben sie den ONLINE - STAMMTISCH des Landfrauen Bezirks Friedberg ins Leben gerufen❣
SIE haben gemacht, wo andere heute noch nicht sind.....
SIE haben es geschafft Landfrauen über ihre Ortsvereine hinaus zu verbinden und zu vernetzen❣
SIE haben die buntesten, unterschiedlichsten Themen aufgetan über 40 Wochen hinweg❣
SIE haben Bereicherungen für Landfrauen verteilt❣
SIE haben es geschafft Landfrauen ein Gefühl von Verbundenheit untereinander und über ihre dörflichen Suppen hinaus entstehen zu lassen❣
SIE haben Begegnung möglich gemacht, von denen andere nur träumen❣
Wenn zwischen 90 und 160 Landfrauen in einer Zoomsitzung dienstags von 20 Uhr - 21 Uhr zusammengekommen sind, dann hat mich das einfach mit kolossaler Freude erfüllt, mit Hoffnung für diesen Verein❣
DAS bedeutet für MICH menschliche Größe💞
Ich verbeuge mich Hella, vor Dir und den zwei anderen, vor Eurem Elan und vorallem vor Euren Herzen💖

 

Alles Liebe
Daniela

 

Wir bedanken uns bei allen mutigen LandFrauen die diesen neuen, digitalen Weg mit uns gegangen sind!

 

Wir sind überwältigt von der durchweg positiven Resonanz.

Und stellvertretend möchten wir Daniela Schröder für diese herzerwärmenden Zeilen danken!

 

Vielen herzlichen Dank!

 

Berichte Online Stammtische 2021


Gruß aus der Sommerküche

40. Online Stammtisch

 

Wir feiern eine Grillparty mit Elsbeth Ohlmes und Britta Mörschel!

 

2 Hauswirtschaftsmeisterinnen aus dem BezirkslandFrauenverein Nidda

 

zeigen uns einfache aber effektive Rezepte für die Sommer- und Grillzeit!

 

Elsbeth Ohlmes und Britta Mörschel, 2 Meisterinnen der Hauswirtschaft, zeigten uns schnelle, leckere und raffinierte Rezepte.

Es war so ein schöner Abschluss unsere kulinarischen Staffel!

 

Vielen, vielen Dank liebe Britta und liebe Elsbeth! 

 








Aloe Vera

39. Online Stammtisch

Die Aloe Vera Pflanze ist ein Liliengewächs aus den Wüstengebieten.

Es gibt ca. 300 verschiedene Aloe Arten.                                                                                                    

Die Aloe Vera Pflanze wird als Wellness- und Gesundheitspflanze beworben.

Was kann die Pflanze wirklich? Saft oder Creme oder doch ein Shampoo?

Auf was sollte ich achtet beim Kauf von Aloe Produkte?

Es gibt viele, viele Produkte in der die Aloe enthalten ist.

Für jedes Produkt gilt, je weiter vorne die Aloe bei der Zutatenliste steht um so mehr ist sie in dem Produkt enthalte.

Frau Pusch hat sehr gute Erfahrungen mit den Produkten die sie vertreibt gemacht.

Diese werden aus der Sorte "Barbadensis Miller" gewonnen und weiterverarbeitet in Cremes, Shampoos, ein Gel zur inneren Anwendung und vieles mehr.

Frau Kerstin Pusch teilte ihr großes Wissen rund um die Aloe mit uns.

 

Ganz herzlichen Dank Frau Kerstin Pusch für den interessanten Vortrag!

 

 


La Dolce Vita - Das Land wo die Zitronen blühen...

38. Online Stammtisch

Wir müssen etwas ändern, stellt euch vor, uns sagt man nach wir wären Gewürzmuffeln!

 

"La Dolce Vita und die italienische Küche"

 

Fast jeder liebt die italienische Küche und es weckt die Sehnsüchte nach Urlaub, Meer und Sonne.

Viola Vierk vom Spicy´s Gewürzmuseum öffnet die Gewürz-Säcke in Hamburg

und Isabel Ockert präsentiert uns in ihrer Kochschule die Klassiker der italienischen Küche... 

von Antipasti, Bruschetta, Ossobucco, Pizza, Pasta & Co bis hin zu leckeren Nachspeisen. 

Frau Ockert und Frau Vierk sind ein eingespieltes Team und präsentierten abwechslungsreich und kurzweilig Italien und die dazugehörigen Gewürze.

von Rosmarin, Thymian, Basilikum über Oregano zu Salbei.

Es gab diverse Tipps: z.B. Olivenöl mit einem Ast Rosmarin verfeinern und im Chat wurden Tipps gegeben wo Basilikum am besten wächst. 

Frei nach Pfarrer Kneipp: "Was bitter im Mund im Herzen gesund" wurde Salbei thematisiert.

Auch legt uns Frau Vierk ans Herz Salz zu sparen wo es nur geht und auf Gewürze zurück zugreifen.

Auch dürfen wir nicht vergessen, das alle Küchenkräuter gleich Heilkräuter sind.

Gut nachzulesen bei Hildegard von Bingen.

Frau Ockert kam direkt ins schwärmen als sie von den Gewürzen und Gewürzmischungen von Frau Vierk erzählte.

Unten in den Rezepten von Frau Ockert sind Gewürze von Frau Vierk, Gründerin von Spicy´s Gewürzmuseum in Hamburg.

Es war ein ganz wunderbarer Abend!

 

Vielen herzlichen Dank an Frau Viola Vierk und Frau Isabell Ockert! 

 

 


Privat Rösterei Philipp

37. Online Stammtisch

Es geht nach Nidda in die Rösterei von Sandra und Ralf Philipp.

Mitten im Herzen von Nidda, im alten Kino, riecht es 

lecker nach frisch geröstetem Kaffee.

Caffee Crema, Melange, Filterkaffee, Espresso …

Hier geht das Herz des Kaffee Trinkers auf.                 

Kaffee gibt es seit ca. 1000 Jahren.

Kaffee ist eine Frucht , Kaffeekirsche. Wächst an einem Strauch und wurde erst als eine Art Müsliriegel verarbeitet.

Vom arabischen Raum, über den Seeweg, kam Kaffee in Europa an, in Venedig wurden die ersten Kaffeehäuser eröffnet. Venedig war quasi der "Türöffner".

In Deutschland kam, per Schiff, der erst Kaffee in Bremen an und schnell öffneten dort Kaffeehäuser.

 

Bei den unterschiedlichsten Sorten gibt es z.B. die Bohne "Robusta" diese hat eine feste Crema aber 4-mal soviel Coffein wie z.B. die säure arme Sorte "Arabica". Kaffeebohnen aus Guatemala sind weich und schokoladig im Geschmack.

Pro Jahr werden die Sträucher 1-2 mal geerntet.

Wenn die Bohnen frisch geröstet sind, entfalten sie nach 10-14 Tagen ihr volles Aroma.

 

Das und noch viele, viele weiter Informationen gaben uns Sandra und Ralf Philipp.

 

Im Online-Shop gibt es die verschiedensten Sorten und auch Geschenke, z.B. angefertigte Etiketten.

Auch sind Seminare und Besuche in "normalen" Zeiten in Nidda möglich.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Sandra und Ralf Philipp für die tolle "Kaffeestunde"!

                                            

 


Hessenpraline

36. Online Stammtisch

Konditormeister Christopher Bayer, ist bei uns zu Gast.

Aus regionalen Produkten wird in der „Hessenpraline

u.a. feine Pralinen, schmackhafte Trüffel und edle Bruchschokolade

auf traditionelle und innovative Weise in Handarbeit hergestellt.

Pralinenseminare, Pralinenabende oder auch ganz individuelle Schulungen zu Themen im Bereich Konditorei werden angeboten.

Nach einer kurzen Zusammenfassung von seinem Lebenslauf

ging es bei einem Rundgang quasi live durch die Betriebsräume.

Im Büro ging Herr Bayer näher auf die Produktion der Pralinen ein.

Die Herkunft der Zutaten erläuterte er. Auch das Regionalität groß geschrieben wird. Und das Herr Bayer und seine Mitarbeiter viel Wert auf Qualität anstatt auf Masse legen.

Fragen wurden viele gestellt, so z.B. wie neu Rezepte entstehen, warum die Pralinen unter Vakuum gefüllt werden, wie die Pralinen vermarktet werden, welchen Fett Gehalt die Sahne haben sollte, ob Ruby Schokolade nur ein Hype ist oder ob er auch eine LandFrauen Praline kreieren kann.

Keine Frage blieb unbeantwortet.

 

Das „Schnuggetütchen“ hat sehr gut geschmeckt und Lust auf mehr gemacht.

 

Und wir bedanken uns sehr herzlich für diese süße Stunde bei Herr Bayer!

 

 


"Frisch getuscht zu Ostern" mit Leila Bauß

35. Online Stammtisch

 

"Mut ist eine Alltagstugend"                                                                       ….und genau dieser Tugend wollen wir uns stellen,                                  gemeinsam mit Leila Bauß aus dem Styling Tempel, Bad Nauheim.               

Unsere Schönheit – im Einklang mit der Natur.

Was wünscht sich mein Gesicht, wie sollte meine Tagespflege sein,              Permanent Make-up, Haarentfernung

und vor allem – was brauche ich „außer Mut“ für ein Tages Make-up?          Gleichzeitig wollen wir genauer gucken,

was wir in unseren Pflege- und Schminkutensilien nicht haben wollen!

So lasst uns unsere Alltagstugend, gemeinsam stärken –

sei mutig und schalte ein!

 

Halte bitte einen Spiegel, Deinen Lieblings-Lippenstift, einen Augenbrauenstift,

Make up und Rouge, wer hat, einen Concealer, Wimperntusche, Pinsel und Puder bereit.

Frau Bauß wird uns zeigen wie wir diese am geschicktesten einsetzten!

Wischen, ist eine gute Methode ein Makeup natürlich wirken zu lassen.

Die Länge der Augenbraue spielt bei der Mimik eine entscheidende Rolle.

 

Die Stunde mit Leila Bauß, vom Styling Tempel Bad Nauheim, ging so schnell vorrüber und alle Fragen waren immer noch nicht beantwortet, alle Techniken nicht gezeigt aber doch genügend um uns hübsch zu machen.

 

Vielen, vielen Dank, liebe Leila, für die wunderbare Stunde!

 


„Weniger suchen und mehr finden!“

34. Online Stammtisch

Fastenzeit, unsere Impulstour zum Thema geht weiter!

 

Schon mal von Marie Kondō gehört, dieser Aufräumerin aus der Netflix-Serie?

Sie fragt öfters, macht dich dieser ganze Kram glücklich? Oder feiert auch mal ein Aufräumfest!

 

Corinna Rose aus Berlin liebt Aufräumen und Ordnung schaffen - ganz nach dem Motto "

Weniger suchen und mehr finden!" Ein Zuhause ohne "Kram", "Gerümpel" und "Altlasten".

 

Lasst uns gemeinsam starten - JETZT IST DER RICHTIGE ZEITPUNKT!

Wenn wir ans Ausmisten denken, womit würden wir dann am ehesten anfangen?

Richtig, mit dem Kleiderschrank. Ganz im Sinne der KonMari-Methode, denn diese sieht vor, sein Hab und Gut in einer bestimmten Reihenfolge zu entrümpeln:

zuerst kommt Kleidung, dann Bücher, danach Unterlagen und Papiere, dann folgt Kleinkram, "Komono" genannt, und zu guter Letzt Erinnerungstücke.

Warum? Marie Kondo empfiehlt, mit der Kategorie anzufangen, bei der das Wegwerfen weniger schwerfällt und sich vorzuarbeiten zu Dingen mit emotionalem Wert.

Corinna Rose erklärt uns sehr anschaulich und verständlich die einzelnen Schritte. 

Auch die Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle. Nicht einfach wegwerfen was uns nicht glücklich macht, sondern verschenken, spenden, auf Flohmärkten oder online verkaufen.

Für die Falttechnik gibt es zahlreiche Tipps und Tricks im Internet. Und in Schuhkartons sind die Kleidungsstücke in Schubladen oder im Schrank gut aufgehoben.

Ein Beispielfilm befindet unter dem Bericht.

 

"Does it spark joy?" - Diese Frage sollte man sich bei allen Dingen fragen - "Macht es mich glücklich?"

 

Wir sind motiviert gleich loszulegen.

 

Vielen, herzlichen dank Frau Corinna Rose für den inspirierenden Abend!

 


Ostermenü

33. Online Stammtisch

Fastenzeit, unsere Impulstour zum Thema geht weiter!

 

Erdbeeren im Januar, Spargel im November - dazu sagen wir NEIN!

 

Regional und saisonal soll unser Ostermenü sein!

 

Gerne lassen wir uns von unseren drei ErnährungsfachFrauen 

 

Brigitta Vancura, Claudia Rohe und Ilka Kullmann inspirieren. 

 

Ein Ostermenü zum Nachkochen, so haben es uns die Damen versprochen!

 

Ob in Rodheim, in Villmar oder in Dorheim, es wurde zubereitet, Fachwissen vermittelt, angerichtet und die Familienmitglieder durften genießen.

Spannend den Ernährungsfachfrauen zuzuschauen.

Als Vorspeise bereitete Brigitta Vancura Birnentörtchen mit Rucola mit herzhaften Waffeln zu.

Variation Möglichkeit: Die Birne durch den Apfel ersetzten.

 

Für die Hauptspeise war Ilka Kullmann zuständig.

Der Vorschlag von ihr: 

Chamigon-Soufflee, ein Rezept was Ilka schon im Teenager Alter ausprobierte und seitdem ist es von ihrem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. 

Der 2. Vorschlag war Putengeschnetzeltes mit Gemüse. Das gute an diesem Rezept ist, dass das Gemüse dem jeweiligen Saisongemüse angepasst werden kann.

 

Den Nachtisch kreierte Claudia Rohe.

Ein Sauerkirsch-Dessert mit sehr interessanten Informationen über Portwein sowie ein Eisgugelhupf.

Der Eisgugelhupf ist nicht nur ein Gaumen- sondern auch ein Augenschmaus.

Auch hier können Früchte nach Saison und dem eigenen Gusto verarbeitet werden. 

Birnentörtchen mit Rucola  für 2 Personen

200 g Rucola

½ Bd. Radieschen

2 Birnen

40 g Walnüsse

1 Zitrone

100 g Ziegenkäse

2 Tl Honig

2Tl Weißweinessig

Salz, Pfeffer

Rucola waschen, Radieschen in Scheiben schneiden, Birne in Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten,  Walnüsse klein hacken und in der Pfanne andünsten, Dressing herstellen und den Ziegenkäse, Rucola und Radieschen  dazugeben. Birnenscheiben abwechselnd mit Rucola Ziegenkäse aufeinander schichten.  

Rezept: B. Vancura

Herzhafte Waffeln für ca. 4 Stück

100 g Butter

¼ Tl Salz, ½ Prise gem. Pfeffer, ½ Prise gem. Muskat

2 Eier

100 g Dinkelmehl, 1Tl Backpulver

25 g geriebenen Käse, 1 El  Petersilie

1 ½ El Milch

Waffelteig herstellen und Waffeln abbacken

Rezept: B. Vancura


Putengeschnetzeltes mit Gemüse

500g Putengeschnetzeltes

500g Möhren(geht auch grüner Spargel)

100g Lauchzwiebeln( geht auch Zuckerschoten)

150g Kirschtomaten

1 Zwiebel

1 Zitrone

1Eßl. Öl

2 Eßl. Mehl

100g Schmand

Salz, Pfeffer, Zucker

Möhren putzen und in Scheiben schneiden, dünsten, abgießen und Wasser auffangen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch dazugeben, anbraten, kleingeschnittene Zwiebel dazu,

mit Salz und Pfeffer würzen mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen mit 200ml Kochwasser

ablöschen (evt. Mit Wasser auffüllen), abgeriebene Zitronenschale und Kirschtomaten dazu

und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Schmand, kleingeschnittene Lauchzwiebeln und Möhren unterrühren, mit Salz, Zucker,

Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Dazu passt Reis oder Spätzle.

Rezept: I. Kullmann

Champignon- Soufflee

400g Champignons

40g Butter

40g Mehl

1/8 ltr. Milch

3 Eier

Salz, Pfeffer

Champignons putzen und in Scheiben schneiden

Aus Butter, Mehl und Milch eine Mehlschwitze erstellen

Eier trennen

Eigelb und Champignons in die etwas abgekühlte Mehlschwitze rühren mit Salz und Pfeffer

würzen

Das Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben

In eine gefettete Auflaufform oder in Soufflee Förmchen geben, bei 200 Grad im

vorgeheizten Backofen ca. 20-30 Minuten backen, (die Auflaufform braucht länger als die

Förmchen, evtl. Die Form abdecken damit es nicht zu dunkel wird)

 

Rezept: I. Kullmann


Sauerkirsch-Dessert

Zutaten:

Für die Vanillecreme

400 ml Milch

1 EL Speisestärke

5 EL Vanillezucker

5 Eigelb

 

Für die Sauerkirschen

400 g Sauerkirschen

50 ml Sauerkirschsaft

40 ml Portwein

 

Außerdem

200 ml Schlagsahne

50 g Baiser

Für die Vanillecreme von der Milch 4-5 Esslöffel

abnehmen und zur Seite stellen. Restliche

Milch aufkochen.

Speisestärke und Vanillezucker mischen, mit der beiseite gestellten Milch und den Eigelben

glattrühren. Heiße Milch unter Rühren ein-

fließen lassen, alles zurück in den Topf geben und unter Rühren erhitzen bis die Flüssigkeit cremig wird. Auf vier Gläser verteilen.

Sauerkirschen mit Saft und Portwein 2-3 Minuten köcheln lassen, auskühlen lassen.

Kurz vor dem Servieren die Sahne steif schlagen. Kirschen auf die Vanillecreme geben und darauf die Sahne setzen. Mit Baiser bestreuen.

Rezept: C. Rohe

 

Eisgugelhupf

(Napfkuchen-Form 2,5 l Inhalt)

Zutaten

3 Becher Sahne

5 Eigelb

230 g Puderzucker

1 Vanilleschote

250 g Mascarpone

75 g Amarettini

50 g Schokoraspel

1 kg gemischte Beeren

100 ml Johannisbeerlilör

 

Sahne steif schlagen. Eigelbe mit Puderzucker cremig aufschlagen. Vanillemark und Mascarpone verrühren.

Nacheinander die Schlagsahne, die Amarettini und die Schoko-Raspel unterziehen.

500g Beeren vorsichtig unterheben.

In die Gugelhupfform geben und mindestens 6 Std. ins Tiefkühlfach stellen.

Für die Beerensoße die restlichen Beeren durch ein Sieb streichen, mit restlichem Puderzucker und Johannisbeerlikör verrühren.

 

Den Gugelhupf 30 Min. vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen.

Auf eine Platte stürzen und die Beerensoße dazu reichen.

Rezept: C. Rohe



Nix-drum-rum Laden

32. Online Stammtisch

 Plastikfasten, ja könnte man so sagen - wir möchten euch mit auf eine Shoppingtour nehmen, in gemütlicher Atmosphäre mit coolen Ideen.

 

Kommt mit, wenn wir nach Bad Nauheim auf den Markplatz schalten zum Nix-Drum-Rum Laden.

 

Ein reichhaltiges Angebot an unverpackten Lebensmitteln, Körperpflege, Waschmittel, Gewürze, Kaffee hat Inhaberin und LandFrau aus Ober Mörlen, Simone Schmidt, in ihrem Sortiment.

 

Aber von vorne.

Es war schon immer der Wunsch von Simone Schmidt einen eigenen Laden zu leiten.

Im Sommer 2019 wurde aus dem Traum ein konkreter Plan dem die Umsetzung bald folgt.

Ein Laden war in Bad Nauheim am Marktplatz gefunden.

Bei der Ladeneinrichtung trafen Glück und Zufall zusammen und Frau Schmidt fand eine sehr gut erhaltene Ladeneinrichtung in Holland aus dem Jahre 1937. Sogar der Kittel der ehemaligen Besitzerin hing noch im Laden.

Die Ladeneinrichtung kam nach Bad Nauheim, wurde angepasst und am 06. Dezember 2019 eröffnete Simone Schmidt ihren Nix-Drum-Rum Laden.

In 126 Spender befinden sich Lebensmittel die der Kunde selber abfüllt in Gefäße die mitgebracht werden.

Im Sortiment befinden sich neben Müsli, Nudeln, Reis, Gewürze, Mehl, viele Produkte aus der Region.

Kichererbsen aus Bruchenbrücken, Backwaren aus Bingenheim, Mohnmehl und Mohnöl aus Pohlheim, Seifen aus Melbach, Bürsten aus Marburg, Kosmetik aus Butzbach um nur ein paar zu nennen.

Auf einer alten Hobelbank werden Öle und Essige zum verkauf angeboten.

Eine kleine Sitzecke mit Überseekoffer als Tisch, lädt zum verweilen ein, dazu ein offenes Buchregal zum Austausch.

Das ist nur ein Bruchteil von dem sehr informativen Abend mit Simone Schmidt.

 

Beim nächsten Einkauf kommen wir vorbei, versprochen!

 

Liebe Simone, vielen, lieben Dank für den Einblick in Deinen Laden!   

 

 


Gedanken zur Fastenzeit!

31. Online Stammtisch

Kennt ihr die "Langerhans Inseln"? Wir jetzt schon.

Frau Anja Schäfer (Heilpraktikerin) www.praxis-anjaschaefer.de, berichtet wo die sogenannten "Langerhans Inseln" liegen und welche Aufgabe sie in unserm Körper haben. 

Erholung für die Bauchspeicheldrüse gibt es schon bei Essenspausen, auch länfere Pausen sowie Ruhe und Erholung sind wichtig beim Fasten.

Sich die Frage stellen "Wer meint es gut mit mir?" oder "Macht mich das glücklich?" gehören zum Fasten.

  

Alrun Kopelke (Pfarrerin und LandFrau in Echzell) erläutert das Fasten sich über fast alle Religionen erstreckt.

In anderen Glaubensgemeinschaften gelten ganz unterschiedliche Fastenzeiten und -regeln. 

Unterschiede gibt es beim Fasten viele z.B. gibt es das Vollfasten (keine Nahrung). Verzicht bedingter Dinge, sich auf anderes fokussieren. Feststellen was macht der "Verzicht" mit mir? Wo gehen meine Gedanken hin? 

 

Petra Stöppler (Erzieherin und KV Mitglied in Echzell ) erzählt uns von "Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden"

die Fastenaktion 2021 der evangelischen Kirche. 

"Wie kann ich innerhalb von akzeptierten Grenzen großzügig und vertrauensvoll leben?"

 

Und passend zum Thema "Fasten" bietet der Landesverband der hessischen LandFrauen 

"Fasten für Klimaschutz und Nachhaltigkeit" an.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei

Frau Anja Schäfer,

Frau Alrun Kopelke und

bei Frau Petra Stöppler für die gegebenen Impulse!

 

 


Wir feiern Fasching

30. Online Stammtisch

erstellt mit Canva
erstellt mit Canva
erstellt mit Canva

Ein bisschen Spaß muss sein...

Wir laden euch zu unsere Online Faschings Party ein.

Mit Büttenreden, Tänzen, schunkeln und Narrhallamarsch.

Verkleidet euch, stellt Getränke bereit und schaltet ein.

 

Gastgeber: OV Echzell

 

Wir hörten eine reiselustige LandFrau mit einem Sicherheitsproblem und Pinseln...

 

Die Garde von den Echzeller LandFrauen stellten uns ein Video zur Verfügung.

 

Dann kam "Frida", die ein bisschen schräg ist, uns aber vom telefonieren was erzählen wollte....

 

Besuch, vom Nachbar Bezirksverein Hochtaunus, hat sich angekündigt,  die Bärbel, sie berichtet vom LandFrauen Leben und von Vorstandsarbeit während der Corona Zeit mit viel Humor....

 

Die Biese Bixxse von den Echzeller LandFrauen kamen als Indianer auf die Bühne und waren toll anzusehen.

Übrigens gewannen sie ihrer Kostüme bei Hitradio FFH und genäht wurden diese von der LandFrau Karin Mogk.

E Fraa aus Erbstadt trug uns vor wie es bei einer Hausschlacht zu geht, auf platt.....

 

Und zum Schluss durfte Corona nicht fehlen, vorgetragen von Renate Keller und geschrieben von einer LandFrau aus Gedern, Frau Heyse, und mit ihr durften wir ihren 91. Geburtstag feiern!

 

Vervollständigt wurde das Programm mit Narrhalla Marsch und kurzen Video Clips.

Wir waren mehr als 115 LandFrauen und waren froh, ein klein bisschen Fasnacht gemeinsam feiern zu können.

 

Ein herzlichen Dank an alle Mitwirkenden

Renate Keller, Rosemarie Stösser, Bärbel Osietzki und Ortun Hildebrand

sowie den fleißigen Helfern drumherum!


Auf geht´s zum HR

29. Online Stammtisch

Kristin Fröhlich
Kristin Fröhlich

Gastgeber: 

Bezirkslandfrauenverein Usingen-Hochtaunus

 

Zu Gast war Kristin Fröhlich, Produzentin und Redakteurin beim HR Fernsehen.

Frau Fröhlich produzierte u.a. für die Sendungen "Giraffe, Erdmänchen & Co." oder den Film "Mit dem Zug durch Kanada - Vom Osten in den Westen" -  hier findet ihr die Sendetermine -

 

Auch für die ARD war sie tätig für "Verrückt nach Zug" ging es sehr schnell von der Idee zur Genehmigung und zur Umsetzung innerhalb 14 Tagen stand sie mit ihrem Team am Fuße des Tellerberges in Afrika und los gingen die Dreharbeiten. 

Die Idee für ihr aktuelles Projekt kam im vorbei fahren eines Baumarktes zu Corona-Zeiten.

"Schrauben, sägen, dübeln - Unser Traumprojekt" 

Auch hier ging alles recht schnell von der Idee im März/April, im Mai kam das "Go" zur Umsetzung und die Sendung sollte auch schon im Juni/Juli ausgestrahlt werden.

 

Übrigens wer sich bewerben möchte, schickt eine E-Mail ans folgende Adresse heimwerker@hr.de

 

Kristine Fröhlich berichtete aus ihrem Drehalltag, über Kosten, Arbeitszeit und Freizeit, Anstellungsverhältnis, Ideenfindung und Umsetzung.

Wir erfuhren das "Steffi und Thomas" Teil des HR-Teams sind und viele Sendungen in der Mediathek zu finden sind um nicht nur zum herkömmlichen Sendetermin angeschaut werden können, sondern per Klick zu verschiedenen Zeiten aufgerufen werden können.

Trotz technischen Problemen war es ein sehr informativerer Online Stammtisch.

 

Vielen herzlichen Dank an Kristin Fröhlich! 

 


Ein Abend mit 3 Hoheiten

28. Online Stammtisch

Die Steinfurther Rosenkönigin Sophia Felver,

die Hessische Milchkönigin Anne Schmauch und

die Rosbacher Blütenkönigin Marisa Henning

sind bei uns am Dienstag, den 02.02.2021 zu Gast.

 

Gastgeber OV Steinfurth:

 

Als Repräsentanten werben sie in ihren Ehrenämtern mit hohem persönlichen Einsatz für ihre Stadt, Gemeinde, die Region oder dessen Produkte.

Wie wird man Königin? Wer zahlt das Kleid? Wer nimmt die Inthronisierung vor?

 

 

Einheitlich berichteten alle drei Königinnen das ihr Inthronisierungen im "Corona Jahr" 2020 waren und Pandemie bedingt wenige Auftritte waren.

Trotz alledem sind sie stolz auf ihr Amt und freuen sich auf kommende Termin und Veranstaltungen.

 

Sophia Felver, Steinfurther Rosenkönigin, zeigte ihre Krone, berichtet über ihren Kleid kauf, schwärmte von ihren Prinzessinnen, erzählte über die Bewerbungsmodalitäten und wie sie ihre Zukunft gestalten möchte.

 

Als Anne Schmauch, hessische Milchkönigin, sich vorstellte, lief ein Film mit Bildern, vorbereitet von der Landesvereinigung Milch Hessen, wo wir Anne zu einigen Terminen begleiten konnten. 

Ihre Krönung konnte auf dem hessischen Bauerntag nicht vollzogen werden sondern im kleinen Kreis im September 2020 was sie selber als sehr emotional empfand. Anne ist mit Herzblut Landwirtin und liebt den Umgang mit Kühen.

 

Marisa Henning, Rosbacher Blütenkönigin, machte den krönenden Abschluss.

Sie wünschte sich so sehr einen Hoheit zu werden das sie extra nach Rosbach zog um das Amt anzutreten. 

Ihr zauberhaftes Kleid wurde maßgeschneidert. Bei ihrer Inthronisierung musst sie (Corona bedingt) ihre Krone selber aufsetzten, was ihr gut gelang. Marisa wird von drei jungen Damen begleitet, von den Blütenkindern. Sie konnte im Sommer bei einigen Veranstaltungen ihre Heimat Gemeinde Rosbach präsentieren.

In den Sozialen Medien, z.B. in Facebook oder auf Instagram ist Marisa zu finden als Rosbacher Blütenkönigin.

 

Die drei jungen Frauen waren einfach wunderbar!

Zusehen, zu spüren wie sie ihr Amt als Hoheit begleiten ist eine Freude!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei euch dreien

Sophia, Anne und Marisa.  


Frederike Schloh nimmt uns mit zum Pilgern

27. Online Stammtisch

Frederike Schloh
Frederike Schloh

Seid herzlich eingeladen zu unserem 27. Online Stammtisch.

Wir werden von Frau Schloh ein Stück auf ihrer Pilgerreise mitgenommen.

 

Frederike Schloh wünschte sich zum 50. Geburtstag eine Pilgerreise. 

Sie war dann 18 Tage und 320 km mit ihrem Ehemann 

und einem befreundeten Ehepaar 

auf dem Franziskusweg in Italien unterwegs.

 

Mit dem Flugzeug ging es nach Florenz, 2 Stunden mit dem Zug weiter nach La Verna, zum Ausgangspunkt des Franziskuswegs.

Das Pilgern fing mit Dauerregen und Muskelkater an. 

Frau Schloh berichtet sehr persönlich von Selbstzweifel, von Ängsten, nicht "genug" zu sein.

Warum diese Gedanken im Alltag oft kommen aber auch wieder gehen.

Aber vor allem wie man sich von den Gedanken befreit.

Toxischen Menschen keinen Raum mehr zugeben. 

 

"Die, die bei Dir sind, leuchten in Deinem Licht".

 

Die Gruppe berichtete sich untereinander von ähnliche Gedanken und Gefühle wenn sie schweigend in Gedanken kommen. Sich völlig auf den eigen Körper konzentriert laufen.

Oft laufen sie nicht zusammen als Gruppe beieinander, eher jeder für sich, auf Abstand, schweigend, um abends sich doch wieder zutreffen und gemeinsam den Tag  Revue passieren zu lassen.

 

"Nicht die Glücklichen sind dankbar.

Es sind die Dankbaren, die glücklich sind."

 

Es ist nicht mit Worten zu beschreiben wie schön der Vortrag war, wie erfrischend die Ehrlichkeit und Offenheit von Frau Schloh war. Auch muss es nicht der Franziskusweg in Italien sein. Der Jakobsweg führt rund 466 km durch Deutschland .

In der Wetterau gibt es z.B. den Lutherweg.

Pilgern ist mehr als die Bewegung an frischer Luft. Es drückt sich in ‚Achtsamkeit’ aus:

Wir achten auf uns selbst, auf unseren Körper und unsere Seele.

 

"Das Leben beginnt bei mir selbst."

 

 Ganz herzlichen Dank Frau Schloh!


LandFrauen Präsidentin Petra Bentkämper

26. Online Stammtisch

Petra Bentkämper
Petra Bentkämper

Aus dem Auge – aus dem Sinn

 

Nicht mit uns, den LandFrauen aus dem BezirkslandFrauenverein Friedberg!

Wir laden euch herzlich zum 26. Online Stammtisch

am Dienstag, den 19.01.2021 ein!

Thema:

Wir reichen das Mikrofon über Bielefeld nach Berlin.

Wir dürfen uns auf unsere Präsidentin des 

Deutschen LandFrauenverbandes Petra Bentkämper freuen.

 

Zur Einleitung berichtete Andrea Wittich von den einzelnen Stationen von Frau Bentkämper und diese stieg gleich ins Gespräch ein und schilderte uns ihren Alltag als Präsidentin Bentkämper.

Von Petitionen, Veranstaltungen, Schwierigkeiten, Erfolgen war die Rede.

z.B. die Petition Geburtshilfe (hier der Link) auch legte Frau Bentkämper uns den Flyer "Ein Argumentationsratgeber"

sehr ans Herz. Zu beziehen über den Landesverband oder direkt in Berlin, ganz einfach über die Homepage.

Konkrete Fragen wurden gestellt zu Mitglieder Gelder, Farm-to-Fork war Thema.

Streumitglieder sind wichtig betonte die Präsidentin ganz energisch!

Besonders stolz ist sie, dass LandFrauen bodenständig sind, flexibel sich auf neue Situationen einstellen können, grade jetzt in der schwierigen Corona Zeit sieht man das wieder und vor allem das LandFrauen Solidarisch sind.

 

Die Stunde war , mal wieder, viel zu schnell vorüber.

Und Dank Corona konnten wir unsere Präsidentin Petra Bentkämper zu uns einladen.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Ihnen Frau Bentkämper für den wunderbaren Abend!

 


Vergangene Termine der Onlinestammtische

Mai 2021

 04. Mai 2021

Gewürze

 

11. Mai 2021 

Aloe Vera 

 

18. Mai 2021

Gruß aus der Sommerküche 

 

April 2021

20. April 2021

Hessenpraline - Christopher Bayer

 

27. April 2021

Privat Rösterei Philipp

 

März 2021

- O S T E R  P A U S E -

02. März 2021

Nix-Drum-Rum Laden - Simone Schmidt

 

09. März 2021

Ostermenü

 

16. März 2021

Das bisschen Haushalt...

 

23. März 2021

"Frisch getuscht zu Ostern"

Februar 2021

02. Februar 2021 

Königinnen Treffen

 

09. Februar 2021

HR Fernsehen mit Kristin Fröhlich

 

16. Februar 2021

Fasching

 

23. Februar 2021

Fasten - nicht nur Essen fasten

Januar 2021

Dienstag, 19. Januar 2021

Besuch aus Berlin

 

Dienstag, 26. Januar 2021

Pilgern - Frederike Schloh