Die Bezirkslandfrauen sind beim Steinfurther Rosenfest wieder dabei

Liebe Vorsitzende, liebe Teamvorstände,

 

am 21. Juli 24 findet wieder das traditionelle Rosenfest in Steinfurth statt. Die Bezirkslandfrauen wollen sich hier mit einer Kuchentheke beteiligen, die in der Pfarrscheune in der Steinfurther Hauptstraße 42 aufgebaute werden soll. Dazu benötigen wir eure Mithilfe in Form von Kuchenspenden. Es wäre hilfreich, wenn jeder Ortsverein 2 bis drei Kuchen zu diesem Anlass spenden würde. Wichtig wäre die Angabe des Namens des Spenders auf dem Kuchendeckel und die Nennung, um welchen Kuchen es sich handelt, damit wir das nicht erraten müssen.

 

Am Samstagabend, dem 20. Juli 24 zwischen 17.00 und 19.00 Uhr können die Kuchen bzw. Torten in der Pfarrscheune angeliefert werden. Die Zufahrt dorthin ist frei. Bettina Bonarius und Doris Hartmann-Geck vom Vorstand sind vor Ort und nehmen die Kuchen entgegen.

 

Vielleicht hat ja die eine oder andere Landfrau noch Lust, am Sonntag zu helfen. Wir können jede Hand gebrauchen. ab 10.00 Uhr morgens wollen wir Laugengebäck anbieten, ab 14.00 Uhr dann Kaffee und Kuchen. Bei Interesse bitte unter der offiziellen Adresse melden.

 

Jutta Heck - Schriftführerin

Am Sonntag, den 21. Juli bieten die Bezirkslandfrauen in der

  • PFARRSCHEUNE in der  Steinfurther Hauptstraße 42 in Steinfurth (im Rücken der Evang. Kirche)

von 10.00 h - 17.00 h Getränke, Snacks, Kaffee, Kuchen und "rosige Spezialitäten" an. 

Im Link findet Ihr Informationen und das Programm des Rosenfestes:

Steinfurther Rosenfest | Bad Nauheim (bad-nauheim.de)

Bildmaterial: ©Stadt Bad Nauheim aus der Broschüre Rosenfest 2024


Deutscher LandFrauentag in Kiel - 5000 Landfrauen wurden von Bundespräsident Steinmeier begrüßt

Der Vorstand des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg nahm den Deutschen LandFrauentag in Kiel am 2. Juli zum Anlass eine sechstägige Reise anzutreten.

 

Ende Juni machten sich 52 Landfrauen mit einem modernen Reisebus auf den Weg nach Ostholstein. Unterwegs wurde wie immer auf einem Rastplatz ein leckeres Frühstücksbuffet aufgebaut, für das Annette Werner verantwortlich zeichnete und viel Lob erhielt. Am Zielort Malente bezog die Gruppe ein schönes Hotel mit Blick auf den Dieksee. Nach einem erfrischenden Bad im Hotelpool kehrten die Damen zum gemeinsamen Essen im nahegelegenen Restaurant Bootshaus ein. 

Am nächsten Morgen brachen die Landfrauen bereits um 9.00 Uhr nach Lübeck auf. In der Nähe des Wahrzeichens der Stadt, dem Holsten-Tor nahmen zwei Gästeführer die Landfrauen in Empfang, um sie durch enge und verwinkelte Gassen der Altstadt, die seit 1987 UNESCO Weltkulturerbe ist, zu den bekanntesten Bauwerken zu führen. Die Tour endete auf dem Marktplatz mit dem mittelalterlichen Rathaus. Dort trennte man sich, um bei dem Marzipan-Hersteller Niederegger einzukaufen. 

Anschließend stärkten sich die Teilnehmerinnen am Hafen von Wismar. Mit Blick auf die Hafenanlagen und die vielen Boote ließen sie sich Fischbrötchen schmecken. Bei der folgenden Führung durch die Innenstadt mit seinen monumentalen Kirchen, dem beeindruckenden Marktplatz und seinen sorgsam restaurierten Bürgerhäusern erfuhren sie viel Wissenswertes über die Hansestadt und seiner Wasserkunst. Die hochsommerlichen Temperaturen verführte so manche der Damen im Anschluss zu einem leckeren Eis auf dem Marktplatz. Auch an diesem Abend nahmen sie an einem gemeinsamen Essen im Restaurant Bootshaus von Malente teil.

Leider wurden sie am nächsten Morgen von starkem Regen empfangen, was sie aber nicht davon abhielt, der Stadt Eutin einen Besuch abzustatten. Tapfer folgten sie den beiden Gästeführern zum Schloss und bewunderten in Folge die archetektonischen Kostbarkeiten und die wunderschönen Garten- und Parkanlagen der Kreisstadt in Schleswig-Holstein. 

In Plön hatte Petrus ein Einsehen, so dass die Landfrauen trockenen Fußes die Stadt anschauen konnten. Leider war ihnen das Glück während der Bootstour über die Plöner Seen nicht so hold. Der Regen prasselte auf das Schiffsdach. Dennoch ließen sich einige Hartgesottene nicht vom Oberdeck vertreiben und hielten dem kühlen Nass von oben unterm Schirm stand. In Malente stiegen alle wieder aus und nahmen ihr Essen in einem griechischen Lokal ein.  

Den nächsten Morgen verbrachten die Frauen mit einer Rundfahrt über die Insel Fehmarn mit seinen 42 malerischen Dörfern. Gästeführer Bernd brachte seinen Gästen das Leben und die Traditionen auf der Sonneninsel mit lustigen Anekdoten näher. Zwei Aussichtspunkte, der Erlebnishafen von Burgstaaken mit seinem U-Boot an Land und das Niobe-Denkmal, das verunglückten Seeleuten gewidmet ist, boten sich zu einem Zwischenstopp am Meer an. 

Von der Insel Fehmarn fuhren sie direkt zu der Straußenfarm Ostseeblick. Hier hatten die Landfrauen die Gelegenheit, die größten Vögel der Welt hautnah zu erleben. In den Stallungen erläuterte der Besitzer die Aufzucht der Küken. Im hofeigenen Laden erhielten sie Souvenirs aus Straußeneiern sowie Straußenlederartikel.

Später am Nachmittag stand der Besuch des Scheunen-Cafes auf dem Hof Hagen in Grömitz auf dem Plan. Neben einer großen Auswahl an bäuerlichen und ländlichen Spezialitäten konnte man Naturmode und Wollprodukte aus hochwertiger Schafwolle, Naturkosmetik sowie viele Wohnaccessoires kaufen.  An schön gedeckten Tischen genossen die Landfrauen die kurze Pause mit Kaffee und Kuchen. Schließlich war auch das Wetter den Besuchern wohlgesonnen und bei schönem Sonnenschein konnte man noch an der Strandpromenade von Grömitz flanieren.

Das Highlight und eigentliche Ziel der Reise war die Teilnahme am Deutschen LandFrauentag anlässlich des 75ig jährigen Jubiläums des Deutschen Landfrauenverbandes in Kiel. 5000 Landfrauen aus ganz Deutschland waren dort zu Gast und erlebten ein tolles Programm. Begrüßt wurden sie zunächst von der Präsidentin des Deutschen Landfrauenverbandes Petra Bentkämper, dem Bundespräsidenten Hans Walter Steinmeier, dem Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein Daniel Günther sowie dem Bürgermeister der Stadt Kiel Ulf Kämpfer. Auch die Vorsitzende des Deutschen Bundestages Paus und Landwirtschaftsminister Cem Özdemir sprachen zu den Anwesenden. Zwischendurch wurden sie von Akteurinnen von "Dein Theater" unterhalten. Die vier Frauen der Theatergruppe skizierten die 75 Jahre des Deutschen Landfrauenverbandes mit schönen Texten und ausgewählten Liedern. Der langanhaltende Beifall bewies, dass dieser Beitrag allen sehr gut gefallen hat.  Erschöpft, aber nicht müde genug, trafen sich die Landfrauen aus dem Wetteraukreis nach dem Abendessen zu einem gemütlichen Beisammensein in der Hotel-Lobby des Hotels Dieksee. Dort ließ man den Tag und den gelungenen Ausflug Revue passieren. 

Am sechsten Tag der Reise traten die Bezirkslandfrauen die Heimfahrt in die Wetterau an. Wohlbehalten, versehen mit vielen schönen Eindrücken und einem großen Lob für Regina Sang, die die Reise organisiert hatte, kamen sie wieder in der Heimat an. Ein großes Dankeschön erhielten auch Annette Werner für die liebevolle Betreuung und Busfahrer Jürgen für seine umsichtige Fahrweise.

 

Am letzten Tag in der Malenter Hotellobby.

 

Schön war´s:)

 

Mehr Bilder sind unter Rückblick 2024 hinterlegt und finden Sie direkt hier. Bilderreihe ist aber noch nicht vollständig.  

 

Bericht: Jutta Heck

Bilder: Annette Werner, Jutta Heck

Bezirkslandfrauen-Friedberg jetzt auch auf Instagram

Liebe Landfrauen aus unserem Bezirk, liebe Frauen vom Land,

sehr geehrte Interessierte unserer Homepage,

 

ab sofort hat der BezirksLandFrauenverein Friedberg ein Instagram-Konto. Hier wollen wir zusätzlich zur Homepage und Facebook, unsere, vor allem aber die Aktivitäten unserer 22 Ortsvereine kundtun und hoffen, damit weitere Frauen jeden Alters anzusprechen. Haben wir Sie neugierig gemacht? Dann sehen wir uns vielleicht auch einmal persönlich. Wir freuen uns auf Sie. 

Der erste Beitrag ist online und hier können Sie diesen auch nachlesen:) 

Noch haben wir Kapazitäten:) Am 29. November fahren die BezirksLandfrauen Friedberg an den Chiemsee.

Und zwar geht unsere diesjährige Adventsfahrt vom 29.11. - 02.12.2024 an den Chiemsee, zur Herreninsel und zur Fraueninsel.

Anmeldungen sind per E-Mail ausschließlich bei unserer Beisitzerin Regina Sang (regina.sang@arcor.de) möglich.

 

Programm zur Info zum Nachlesen hier

In der E-Mail bitte unbedingt Adventsreise_Vorname_Name_Geburtsdatum angeben.

Wer hat Spaß und Freude am Singen?

Für den Hessentag in Bad Vilbel 2025 wollen wir einen Projektchor der Bezirkslandfrauen Friedberg in´s Leben rufen. An drei Wochenenden wird geprobt. Im September gibt es einen Info-Abend, an dem all´ eure Fragen beantwortet werden:) 

 

  • Wieviel Frauen dürfen mitsingen?
  • Singen wir mehrstimmig?
  • Wo wird geprobt?
  • Muss ich zwingend im Gesangverein sein, um hier mitzusingen oder genügt auch einfach nur Spaß am Singen?

Weitere Infos folgen. Also - wer Lust und Zeit hat - dann sehen wir uns im September zum Infoabend "LandFrauenProjektChor Hessentag 2025"

Hessentag Bad Vilbel 2025 - Landfrauentag am 14. Juni 2025

Bildrechte: ©Stadt Bad Vilbel

Vorfreude bei uns Landfrauen. Der Hessentag 2025 ist heimatnah in Bad Vilbel und wir sind natürlich dabei. Weitere Infos folgen.   

Können wir mit dem Engagement unserer Landfrauen rechnen?