Wölfersheim/Södel


Landfrauen von Wölfersheim und Södel 6 Tage am Wörthersee

Mai 2018

Auch in diesem Jahr zog es die Landfrauen von Wölfersheim und Södel in die Ferne.

Mitte Mai fuhren sie mit voll besetztem Bus nach Kärnten an den Wörthersee.  Auf der Hinreise stärkten sich alle am reichhaltigen Sektfrühstück  und am Nachmittag erreichten sie ihr gemütliches Hotel in Krumpendorf. 

Mit einer Schifffahrt nach Velden, dem bekanntesten Städtchen am Wörthersee, begann die erste Tagesfahrt. Dort konnte  bei einem Rundgang das aus Film und Fernsehen berühmte Schloss, das Casino und die schöne Uferpromenade bestaunt werden. Am Südufer des See's wurde die Wallfahrtskirche auf der Halbinsel Maria Wörth besichtigt und danach war in Pörtschach noch Zeit für einen Spaziergang zum See.

Ein besonderes Erlebnis war am nächsten Tag die Fahrt durch das wildromantische Liesertal. Von dort aus ging es auf der Nockalmstraße in zahlreichen Kehren hinauf in den Biosphärenpark der Nockberge. In einer Berghütte ließ sich die Gruppe Kärntner Spezialitäten schmecken und anschließend wurde in einer Bio-Käserei nach einer kurzen Besichtigung der gute Bergkäse verkostet. Mit einem gemütlichen Beisammensein und Live-Musik im Hotel fand dieser Tag seinen Abschluss. 

Eine weitere Tagesfahrt führte an den schönen Ossiacher See mit Besuch des Benediktiner - Stifts 

St. Andrä und danach war nach einem geführten Rundgang in Villach noch Zeit für einen Stadtbummel.

Am Tag vor der Abreise stand Klagenfurt auf dem Programm. Im  wunderschön angelegten Miniaturenpark „Minimundus“ machten die Landfrauen eine kleine Weltreise. Begeistert wurden die schönsten Bauwerke der Welt, die in 156 Modellen detailgetreu nachgebaut sind, bestaunt. Am Nachmittag konnte jeder die Stadt  auf eigene Faust erkunden. Nach sechs erlebnisreichen Tagen galt es Abschied zu nehmen vom schönen Wörthersee und auf der Heimfahrt wurden wieder Pläne für das nächste Jahr geschmiedet.

 


Mehrtagesfahrt 2017

Jedes Jahr im Frühjahr unternehmen die Landfrauen von Wölfersheim-Södel und ihre Partner eine Mehrtagesfahrt, die dieses Jahr nach Nordfriesland führte. Auch diesmal war der Bus voll besetzt  und nach dem obligatorischen Sektfrühstück auf der Hinreise erreichten sie nachmittags ihr schönes Hotel in Husum.

 

Eine Tagesfahrt führte in die Holländerstadt Friedrichstadt, die sie bei einer Grachtenfahrt kennen lernten. Nach einer interessanten Führung durch eine Strandkorb-Manufaktur und dem Besuch des Eidersperrwerks kamen sie in St. Peter Ording auf der Halbinsel Eiderstedt an.

 

Mit der Fähre erreichten sie am dritten Tag die Insel Sylt. In List, der nördlichsten Stadt Deutschlands angekommen, schmeckten die Fischbrötchen im Hafen besonders gut. Bei einer Inselrundfahrt zeigte der Reiseleiter die Schönheiten der Insel. Im lebhaften Westerland konnten sie einen Blick aufs Strandleben werfen und anschließend durch die Stadt bummeln, bevor es mit dem  Autozug zurück aufs Festland ging.

 

Eine Stadtrundfahrt und Führung durch Husum, der Heimatstadt von Theodor Storm fand am nächsten Morgen statt. Besonders angetan war die Gruppe von Reiseleiter Heinz, er zu jeder Gelegenheit ein passendes Gedicht von Theodor Storm zum Besten gab.     

 

Eine Schifffahrt zur Hallig Hooge erfolgte am vorletzten Tag. Mit Pferdekutschen wurden die Warften angefahren, ein „Königspesel“ besichtigt und in einem Film wurde allen eindrucksvoll gezeigt, wie die Halligen bei einer Sturmflut umspült sind.

 

Der letzte Abend wurde in geselliger Runde mit einem Alleinunterhalter verbracht, der auch dazu verführte Das Tanzbein zu schwingen.

 

Nach sechs sonnigen Tagen mit schönstem Ausflugswetter erfolgte die Rückreise mit Busfahrer Max, der alle wieder wohlbehalten zurückbrachte und im Bus wurden wieder Pläne für nächstes Jahr geschmiedet.


OV Wölfersheim verabschiedet das Jahr 2017

Der Vorstand des Ortsvereines Wölfersheim organisierte einen Fackelzug rund um den See.

LandFrauen, Landmänner und Kinder beteiligen sich.


Neujahrsempfang bei den LandFrauen von Wölfersheim/Södel

Zum vierten Mal hatte der Vorstand des Landfrauenvereins Wölfersheim - Södel seine Mitglieder mit Partnern zum

Neujahrsempfang in den  Ev. Gemeindesaal eingeladen. Ca. 120 Personen folgten der Einladung und wurden mit einem

Glas Sekt oder Orangensaft willkommen geheißen.

Nachdem die erste Vorsitzende Mechthild Lind alle herzlich begrüßt hatte, hielt Pfarrer Wick eine kurze Andacht,

die von einem Harfenspieler musikalisch begleitet wurde.

Dann wurde das Buffet, das der  Vorstand zubereitet hatte, eröffnet und jeder konnte nach Herzenslust zugreifen.

Bei dem großen Angebot, das von einer Erbsencremesuppe, Fisch- Käse- u. Wurstplatten, Hackbällchen, Blätterteigschnecken,

Lachstorte, Schinkenröllchen, Tomaten – Mozzarella - Spießchen bis zu einem Schweizer Wurstsalat reichte, fiel die Auswahl schwer.

Eine Zitronencreme, Mousse au Chocolate u. Butterkuchen mit Kaffee rundeten die Buffetauswahl als Nachtisch ab.

Nachdem sich alle gestärkt hatten, wurden sie von Erna und Sigrid Lachmann mit Ihren Liedern, die zum Mitsingen einluden,

unterhalten und Maria Rotter erfreute alle mit Ihren lustigen Vorträgen.


Verschiedene Ausflüge 2015

Frühstück am See, das von den vier Landfrauenvereinen der Großgemeinde Wölfersheim ( Berstadt, Melbach, Wohnbach und

Wölfersheim-Södel) organisiert wird.


Fahrt zum Vulkanbäcker und auf den Hoherodskopf im Winter.


Mehrtagesfahrt nach Bad Zwischenahn und an die Nordsee.


Radtour über Münzenberg nach Steinfurth ins Rosenmuseum