Oppershofen

Mehrtagesfahrt

Die weitere Anreise nach Silberstedt in Schleswig Holstein zum gebuchten Domizil

 

„ Hotel Schimmeleiter“ verlief gut.

Am nächsten Tag war eine Rundreise durch Schleswig Holstein geplant und es wurde

Schleswig an der Schlei,  mit dem sehenswerten Dom und dem Schloss Gottorf besucht.

Sehr interessant war auch Kappeln, der Drehort einer der erfolgreichsten Fernsehserien

„Der Landarzt“, darin genannt „Deekelsen“. Das Arzthaus und die Dorfkneipe sowie das

Haus mit Garten des Kräuterdoktors  sind  im Privatbesitz und können von außen besichtigt

werden. Außerdem kommt man an Arnis, der kleinsten Stadt Deutschlands,  nicht vorbei.

 

Am 3. Tag brachte die Syltfähre die Gruppe samt Omnibus von Havneby/Römö in Dänemark 

nach List auf Sylt. Nach einem Aufenthalt dort ging die Fahrt vorbei an Kampen, dem teuersten

Ort auf Sylt  nach Westerland. Von dort fuhr man mit dem Autozug zurück nach Niebüll.

 

Am 4. Tag stand Husum, die graue Stadt am Meer, wie Theodor Storm seinen Geburtsort nannte,

auf dem Programm. Das Geburtshaus von ihm kann dort noch besichtigt werden.

St. Peter Ording sowie das Eider-Sperrwerk in Tönning, ein Teil des Sturmflutschutzes

wurden außerdem besichtigt. Das Öffnen und Schließen einer Klappbrücke, die für größere

Schiffe mehrmals am Tag betätigt und dafür der Straßenverkehr angehalten wird, zu beobachten

war sehr interessant.

Besucht wurde auch der Luftkurort Friedrichstadt. Eine Bootsfahrt auf der Eider bei

strahlendem Sonnenschein hinterließ bleibende Eindrücke. Über Bergenhusen dem

Storchendorf, ging es zurück zum Hotel.

 

Am 5. Tag war schon wieder die Heimreise angesagt. Durch den Elbtunnel in Hamburg

ging es Richtung Hannover zu einem Abstecher ans Steinhuder Meer. Nach einem Abschluss-

Abendessen kamen alle wieder gut nachhause mit einer sehr schönen Erinnerung.