Rückblick 2018 - Berichte mit Bildergalerie

Zwischen den Jahren...

Dezember 2018

Sauerkraut zum Neujahr                                                                                                                       soll dem Geldbeutel des kommenden Jahres viel Neuzugang einbringen!

Außerdem ist eingelegtes Weißkraut im Winter eine wichtige Vitaminquelle, nämlich Vitamin C

Aber! Es ging weder um eine Finanzspritze noch um Vitaminmangel,                                                                     sondern um eine fiktive Zeitreise sowie um die Begegnung unter LandFrauen.

 

Der Bezirkslandfrauenverein hatte eine Delegation aus allen Ortsvereinen des BV Friedberg für "Zwischen den Jahren" eingeladen!

Die Vorstandsdamen aus den jeweiligen Ortsvereinen wollten sich im ALTEN JAHR noch einmal begegnen. Die Zeit anhalten und sich auf die Journalistin Tanja Bruske aus Hammersbach einlassen.

Da war Lisa, diese stolperte durch die Zeit, in Marköbel begann ihr Abendteuer von Frauenmord und weiteren Legenden. Tanja Bruske hatte ihr neues Buch "Fratzenstein" aufgeschlagen. Spannend und gleichzeitig gruslig ging es durch Steinau und Gelnhausen und am Ende, war da wieder Lisa.......

Gemütlich bei netten Gesprächen unter LandFrauen und leckerer Sauerkrautsuppe -  lies man die Begegnung "Zwischen den Jahren" ausklingen.

Wir sehen uns bald wieder, wir haben 2019 einiges mit Ihnen vor, so verabschiedete sich Brigitte Albrecht Bezirksvorsitzende und wünscht allen einen GUTEN START INS NEUE JAHR.

Text: Andrea Wittich Bild: Hella Edelbauer

 


Adventsfahrt 2018 nach Maurach

Das 60minuten Ei im Alpenblick - 200 Jahre „Stille Nacht! Heilige Nacht!“ am Achensee

Adventsfahrt Dezember 2018

 

.... so hätte die Überschrift bzw. Ausschreibung der Fahrt lauten müssen, unbedingt, denn es war eine Adventsfahrt der besonderen Art, doch der Reihe nach.

Kufstein am schönen Inn war die erste Etappe der Reise.

Bitte lesen Sie hier weiter...

 

Die Gruppe freut sich schon auf die Adventsfahrt 2019 nach PRAG.

Text + Foto  Andrea Wittich                         


Rosen richtig überwintern

Bäuerinnen im Rosenpark Dräger

November 2018


„Hau(p)tsache gesund!“ – Schatten, Shirt & Sonnencreme

November 2018


Wissen Sie, die Mengenangabe von Sonnencreme für Ihr Gesicht?

 

Was früher in den Dörfern die Elle war, ist Daume und Zeigefinder für die Sonnencreme!

 

Schatten, Shirt und Sonnencreme: Das Thema - zu dem der Bezirkslandfrauenverein Friedberg                                           nach Nieder Florstadt eingeladen hatte.

 

Dr. P. Müller, Dermatologe aus Bruchköbel erläuterte zügig, wie Sonnenstrahlung die Haut dauerhaft verändern kann.                Je heller die Haut, umso vorsichtiger mit der Sonnenstrahlung!

 

Die Wirkung der verschiedenen Hauttypen, Eigenschutzzeit und Lichtschutzfaktor (LSF) war Thema.                                      Bin ich der Typ mit Shirt unterm Sonnenschirm, oder wage ich mich mittig der Sonnenstrahlen?

 

Was sagen der Sonnenanbeterin die verschiedenen Lichtschutzfakten tatsächlich aus?

Hat die Sonnencreme tatsächlich ein Verfallsdatum? Der weiße Hautkrebs kann je nach Typ operiert werden.

Der schwarze Hautkrebs muss im frühen Stadium operiert werden, damit eine gute Heilungschance erzielt wird!

 

Ja, wir LandFrauen sind nun informiert!

Brigitte Albrecht, Bezirksvorsitzende danke für den kurzweiligen Abend.                                                                       HAU(P)SACHE GESUND! Du bist kostbar.......

 

 

Text: Andrea Wittich Foto: Pixapay


Rhetorik I

November 2018

Mit machen - Mit reden - Mit einander mehr erreichen !

Mit Herzklopfen zum Seminar nach Wölfersheim- Melbach.

Der Slogan Mit machen - Mit reden - Mit einander mehr erreichen. Treffender kann man es nicht beschreiben:

BV Friedberg in Kooperation mit dem Arbeitskreis Weiterbildung im LandFrauenverband Hessen e.V. hatten zum Workshop "Rhetorik I - ich habe was zu sagen, aber wie" mit der Trainerin Viola Röder eingeladen.

Sollen meine Hände sich still verhalten, oder sollte ich Bewegung übermitteln?

Wohin mit meinen Füßen, wenn ich rede?

Was will ich überhaupt sagen?

Wo ist der rote Faden?

S.T.A.R.K. argumentieren

Feedback geben mit der  W.W.W. Formel

Ein rundum gelungener Workshop mit aktiven und interessierten LandFrauen inklusiv einer kompetenten Referentin an der Spitze!

 

Die LandFrauen formulierten ihren Wunsch klar und deutlich - wir haben es wahrgenommen mit der Wirkung "Rhetorik II" werden wir in unseren Bezirksverein Friedberg holen!

Bilder: privat


Social Media Fahrt Oktober 2018


Dankeschön Ausflug für die Ortsvereine nach Bad Homburg

Oktober 2018

Zum diesjährigen Dankeschön-Ausflug hatte der Bezirksvorstand nach Bad Homburg auf den Kronenhof und in das Äppelwoi-Theater eingeladen. Bei herrlichem Sonnenschein begrüßte Brigitte Albrecht die Gruppe auf dem Kronenhof und gab das Wort weiter an den Seniorchef, Hans-Georg Wagner. Dieser erzählte über den Wertegang des Hofes, der inzwischen in der fünften Generation bewirtschaftet wird und seinen Ursprung in der Bad Homburger Innenstadt hatte. Heute gibt es verschiedene Betriebszweige. Die Landwirtschaft, die Reitsportanlage und die Gastronomie mit eigenem Brauhaus. Nach der Führung durch den Betrieb, hatte man Gelegenheit im Biergarten zum Abendessen, ehe wir mit dem Bus in die Innenstadt zum Äppelwoi-Theater fuhren. Dort stand die Aufführung „Schneepunzel & Rawittchen“ – die märchenhafte Hit-Revue auf dem Programm. Nach einem lustigen und amüsanten Abend endete der gelungene Dankeschön-Ausflug.


Britta Mörschel geht ans Eingemachte

Montag, 15. Oktober 2018 HR-Fernseh: service zuhause18:50 Uhr

TV-Tipp: hr-Fernsehen - Montag, 15. Oktober 2018 um 18.50 Uhr service zuhause –Kristin Fröhlich war mit ihrem Kamerateam in Melbach, hier geht's mit Britta Mörschel, Meisterin der Hauswirtschaft ans Eingemachte! Einkochen liegt im Trend, dass noch vor ein paar Jahren etwas angestaubtes Image, verschwindet langsam. Selbstgemachtes gibt ein gutes Gefühl, dass nichts im Kochtopf landet, was da nicht rein gehört. Außerdem hilft Eingekochtes und Eingewecktes auch, den Vorratsschrank clever mit guten regionalen Produkten zu füllen.

Das HR - Video steht leider nicht mehr zur Verfügung

 


Zwischen LandFraß und Augsburger Puppenkiste

LandFrauen vom Bäuerinnenstammtisch des Bezirksverein Friedberg per Fahrrad unterwegs

September 2018


Deutscher LandFrauentag 2018

Juli 2018

Veränderung wagen. Vertrauen festigen.

    Deutscher LandFrauentag                             2018                          begeistert 3.000 LandFrauen

in Ludwigshafen

mit Ehrungen, starken Inhalten

und

      ebenso tollen Frauen.

 

 

Seit Monaten war diese Großveranstaltung ausverkauft. Dank neuer Medien konnten sich spontane LandFrauen aus dem Bezirkslandfrauenverein Friedberg noch  Karten sichern.

 

 500.000 LandFrauen sind in Deutschland ehrenamtlich aktiv. Dieses Engagement würdigten die Ehrengäste beim Deutschen LandFrauentag 2018, bei dem 3.000 LandFrauen zusammenkamen. "Veränderung wagen. Vertrauen festigen." war das Motto des 70. Geburtstags des Deutschen LandFrauenverbands (dlv), das Tradition und Moderne auf wundervolle Weise verband.

 

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, kennt die Leistungen der LandFrauen.
Der Verband und seine Mitglieder sind bei der Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen im ländlichen Raum wichtige, verlässliche und engagierte Kooperationspartner der Politik.

 

Dies weiß auch Bundeslandwirtschaftministerin Julia Klöckner.

Die Ministerin steht in engem Austausch mit dem Deutschen LandFrauenverband und berichtete in Ihrer Rede von den vielfältigen Anknüpfungspunkten. "Ohne LandFrauen ist kein Land zu machen!" Frauen, Landfrauen müssen sich noch mehr trauen, sie werden an den Spitzen gebraucht,  oder haben Sie im Dieselskandal oder dem sogenannten Flughafen einen Frauenname in dieser Verbindung gehört?"

Die Damen waren von ihrer Rede sichtlich angetan, hätten der sympathischen Ministerin, vor allem wenn sie in ihren Dialekt verfällt, gerne noch weiter zugehört.

 

Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey, grüßte per Videobotschaft. "Unser Land braucht Menschen wie Sie: Menschen, die sich engagieren; Menschen, die sich kümmern.

 

Jutta Steinruck als gastgebende Oberbürgermeisterin von Ludwigshafen hat selbst erfahren, was die LandFrauen im Dialog zwischen Stadt und Land leisten.


Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied, betont: "Die LandFrauen sind eine tragende Säule für die Entwicklung unserer ländlichen Räume.


Die dlv-Präsidentin Brigitte Scherb formulierte es so: "'Veränderung wagen. Vertrauen festigen.' verstehen wir als Auftrag. LandFrauen im dlv haben diese Kraft. Gemeinsam wollen wir uns für eine Weiterentwicklung der LandFrauenarbeit einsetzen, die Mut macht, Perspektiven entwickelt und zum Handeln motiviert".


Die Talkrunde "Pionierinnen: Veränderung wagen" zeigte im Gespräch mit Nicola Baumann (Eurofighterpilotin), Prof. Dr. Ulrike Detmers (Mestemacher-Gruppe), Lena Gengelbach (John Deere), Julia Harnal (BASF), Monika Schulz-Strelow (FidAR), wie viel erfolgreiche Frauen durch Mut, Selbstvertrauen, gute Ausbildung und Netzwerke erreichen können.

Die Großveranstaltung in Ludwigshafen hat wieder einmal gezeigt, was das Besondere an den LandFrauen ist: Zusammengehörigkeitsgefühl, die politische Interessenvertretung und das Netzwerken. Gestärkt mit Impulsen für die Bezirks- und Ortsvereine, aber auch die wohltuenden Begegnungen mit - "Woher kenne wir uns, welches Seminar, welche Fachfahrt war es nochmal?" machen solche Events aus. Der nächste Deutsche Landfrauentag findet in Essen 2020 statt.

 (Bild und Foto Andrea Wittich)


Bäuerinnenfahrt nach Holland

April 2018


LandFrauen in Form

April 2018

Blütenwanderung in Ockstadt

Kirschblütenwanderung unter dem Motto „Landfrauen in Form“

 

Bei herrlichem Wetter trafen sich am vergangenen Samstag 140 Landfrauen zur Kirschblütenwanderung unter dem Motto „Landfrauen in Form“ in Ockstadt. Bei der Begrüßung der Frauen durch die Vorsitzende des Bezirkslandfrauenvereins Friedberg, Brigitte Albrecht, konnte diese als Ehrengäste den Landrat, Jan Weckler, und den Leiter des Gesundheitsamtes des Wetteraukreises, Dr. Reinhold Merbs, mit ihren Familien begrüßen.

Danach gab sie das Wort an den sachkundigen Hobby-Kirschenanbauer, Bernd Ewald, weiter.

Ewald erzählte über den Kirschenanbau in Ockstadt. Seit etwa 250 Jahren werden in Ockstadt Süßkirschen angebaut und inzwischen sind es 110.000 Kirschbäume.

Von den alten Sorten und auch den Hochstämmen wird Abstand genommen, da der Verbraucher dicke Kirschen will und die Ernte bei den Hochstämmen gefährlicher ist als bei den Halbstämmen.

Am Ende der Wanderung war man bei der Hollarkapelle angekommen,

wo auf die Frauen Kaffee und Kuchen wartete.

Präsidentin des hessischen Landfrauenverbandes, Hildegard Schuster, begrüßte die Landfrauen. 

Sie dankte allen Landfrauen für ihre Arbeit vor Ort und damit sie auch weiterhin gut unterwegs sind, verteilte sie an alle Frauen eine Tube Fußcreme.

Dr. Reinhold Merbs mit Familie schenkte eigen erzeugten Kirsch-Prosecco und Kirschsaft aus.

Alles in allem war es wieder eine gelungene Veranstaltung, wobei das Wetter einen großen Anteil dazu beitrug.

Text: C.Starck

Bilder: A. Wittich / C. Starck

 

 


Jubiläumsveranstaltung

März 2018


Kochtreff Bäuerinnen

Februar 2018


Krippenwanderweg Ober-Bessingen

Dezember 2018