Corona Krise und die LandFrauen



Berichte

Online Stammtische



Der Advent steht vor der Tür...

21. Online Stammtisch

I.Schomer
I.Schomer

„Der Advent steht vor der Tür…“

 

Inge Schomber, Gartenfachfrau und 1. Vorsitzende vom OV Rodheim, 

zeigte uns wie einfach und effektiv man aus z.B. Naturmaterialien Advents- und Weihnachtsgestecke und Kränze selbst hergestellt werden kann.

Nobilis, Kiefer oder Nordmanntannenzweigen kann man zum wickeln von verschiedenen Kränze nehmen.

Ob Türkranz oder Adventskranz. Frau Schomber zeigte uns wie Kerzen am sichersten auf einem Kranz befestigt werden. Aus verschiedenen Zweigen zauberte sie im Nu einen wunderschönen beleuchteten Strauß mit einer Amaryllis. Sie empfahl uns bei einem Spaziergang wachsam durch die Natur zu laufen um schöne Materialien zu entdecken und diese in die Weihnachtsdekoration einzubauen. 

 

Brigitta Vancura, Ernährungsfachfrau und Vorstandsmitglied vom OV Rodheim hatte verschieden Speisen vorbereitet.

z.B. die Rote Beete Nudeln mit Feta oder die Pasteten mit Wirsing Pilz Rahm sahen genauso lecker aus wie das Weihnachtliches Parfait. 

Herrlich sahen die Speisen aus, zum anbeißen!

Alle Rezepte findet ihr hier unten.

 

Wir sagen "HERZLICHEN DANK" an Inge Schomber und Brigitta Vancura für den vorweihnachtlichen Abend!

 

alle Bilder von Inge Schomber




Das "Alte Land", Stade und Petra Behr

20. Online Stammtisch

Wir werden eine Reise unternehmen!

Kommt mit uns mit!

Wir besuchen das „Alte Land“.

Petra Behr ist Schriftführerin beim KreislandFrauenverband Stade.

Als Touristenführerin zeigt sie uns die Schönheiten ihrer Heimat,

Stade und das Alte Land.

Im Alten Land sind 10 Millionen Obstbäume mit verschiedenen Sorten zu finden.

Jährlich wird eine Blütenkönigen gewählt uns sehr zu empfehlen ist ein Besuch der zahlreichen Obsthöfe.

Stade ist die niedersächsische Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises und hat ca. 50.000 Einwohner, liegt an der Schwinge die ca. 4 km vom Stadtzentrum entfernt in die Elbe mündet.

Seit 1209 hat Stade Stadtrecht.

Am Stadthafen gibt es unzählige Möglichkeiten das Treiben auf und um das Wasser zu beobachten.  "Mutter Flint" steht auch am Hafen mit einem Fisch in der Hand.

1659 gab es einen Stadtbrand. Zwei Drittel von Stade fiel dem Feuer zum Opfer. Das älteste Haus, das Traufenhaus, von 1590,  überlebte den Brand.   

Auch steht das älteste Gasthaus von Norddeutschland in Stade.

Ihr seht, es gibt unheimlich viele zu entdecken in Stade und Umgebung.

Wir freuen uns sehr, mit Petra eine Stadtführung "in echt" zu machen!

Ganz herzlichen Dank, liebe Petra!


Gedächtnistraining mit Annette Neubecker

19. Online Stammtisch

Fitness für die grauen Zellen

Annette Neubecker war unser Gast beim 19. Online Stammtisch.

Frau Neubecker, 1. Vorsitzende der LandFrauen Wicker und Gedächtnistrainerin, brachte uns sehr unterhaltsam näher, wie sich das Gedächtnis trainieren lässt und wie besonders unser Gehirn eigentlich ist.

Wußtest Du, dass das Gehirn 50 % mehr Energie benötigt als das Herz?

Auch lernten wir das eine Demenz Erkrankung sich rauszögern lässt in dem man viele soziale Kontakte pflegt.

 

Nach dem Zitat von Konfuzius:

Was du mir sagst, dass vergesse ich.

Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.

Was du mich tun lässt, das verstehe ich.

Was soviel heißt wie:

20 % behalte ich mir wenn ich es höre, sehe ich etwas behalte ich mir 30 %.

Höre und sehe ich was sind wir schon bei 50 % und wenn ich etwas höre, sehe und laut ausspreche behalte ich es mir zu 70 % und wenn ich es zusätzlich noch tu behalte ich es mir zu 90 %.

Mit einfachen, praktischen Übungen aktivierten wir die 2. Gehirnseite.

Sehr interessant wenn man tagtägliche Dinge plötzlich andersrum macht.

Auch können wir mit Hilfe unseres Körpers die ersten 10 Bundespräsidenten nennen und zwar nach der LOCI Methode.

Unten findet ihr die Anleitung dazu und weitere Übungen.

 

Die Stunde war, wieder einmal, sehr kurzweilig. Wir hätten noch gut weiter zuhören können.

 

Vielen herzlichen Dank, liebe Annette!

Hier einige Übungen:

Anregungen für den Alltag

Querdenken "Herbst"

Kürbis Sätze

Körperloci Bundesprädidenten

Wörter Puzzle

Symbole entschlüsseln



Afterhour Eierbagge - Der Podcast für die Wetterau

18. Online Stammtisch

„Afterhour Eierbagge – Dein Podcast für die Wetterau“

ist der erste Podcast auf diesem Planeten, der die Menschen im Wetteraukreis mit regionalem Infotainment versorgt.

Dazu gehört: Aktuelles, Stars, Blaulicht, Gossip, Rubriken, Veranstaltungstipps, Stargäste, uvm…

 

Durch den Podcast führen zwei waschechte Wetterauer „Bouwwe“: Dennis Schulz aus Oppershofen und Marcel Heller aus Ober-Wöllstadt.

 

Dennis Schulz und Marcel Heller waren der Hammer!

Selbstverständlich haben sie uns Rede und Antwort gestanden.

Und jetzt schonmal vorneweg...

Die Happy Hinkel Studios sind echt, hams se gesacht!

Aber von Anfang an.

Erst haben sie erklärt was eigentlich ein Podcast ist, auch wo man diesen hören kann.

Wir haben erfahren, dass Dennis mit 13 Jahren in Berlin Eishockey spielen durfte und ca. 10 Jahre später als Animateur auf einem Schiff anheuerte.

Marcel`s Lieblingsfarbe ist schwarz und er fährt gerne große Fahrzeuge.

Marcel und Dennis kennen sich schon von Kindesbeinen an und da war es quasi nur eine Frage der Zeit, bis sie ein gemeinsames Projekt an den Start bringen.

Die Dialekt Stubb war ein voller Erfolg, ganz viele LandFrauen aus den unterschiedlichsten Regionen hatten sofort einige Wörter parat.

 

Ein sehr kurzweiliger Abend!

 

Vielen Dank an euch, Dennis und Marcel!

 

Macht weiter so!


Julia Nestle von Hit Radio FFH

17. Online Stammtisch

Julia Nestle ist Radiomoderatorin bei Hitradio FFH und berichtete von ihrem Radioalltag.

Das heißt morgens um 3:30 Uhr aufstehen, 4:30 Uhr im Sender anfangen. Von 5:00 Uhr bis 10:00 Uhr mit den Kollegen Daniel Fischer und Johannes Scherer die Morningshow moderieren.

Und dann Feierabend? Weit gefehlt, dann heißt es Besprechungen abhalten, Interviews führen, zu Terminen fahren und vieles mehr.

Vielen Dank an Dich, liebe Julia, es war spannend Dir zuzuhören.

 


Mein wundersamer Weg das Heilseins

16. Online Stammtisch

 

Frau Dr. Götz-Keil hat aus ihrem Buch „Mein wundersamer Weg ins Heilsein“ vorgelesen.

Hier ein paar persönliche Worte von ihr:

In der Lesung  würde ich die Frauen gerne dazu anleiten, dass sie wieder der Stimme ihres Herzens folgen und ihren ureigenen Weg in die weibliche Kraft und ins Heilsein gehen mögen!

Dass Sie die Krisen in ihrem Leben annehmen, um Ihren eigenen Weg der Wandlung zu gehen, 

ihrer eigenen Intuition vertrauen und ihrer inneren Führung folgen mögen!

 www.onkologin-goetz-keil.de

www.im-fluss-mit-dem-leben.de

Herzliche Grüße

Gabriele Götz-Keil

Ganz lieben Dank an Sie Frau Dr. Götz-Keil!


Was Werbung mit uns macht

15. Online Stammtisch

Herr Mäser nimmt uns mit in die Welt der Werbung und Reklame.

Wie einfach sind wir zu manipulieren?

Wie wirkt sich Werbung auf unser Kaufverhalten aus?

Es war eine spannende Reise in die Anfänge der Werbung. 

Die erste Werbung wurde vom  Vartikan gemacht.

Litfaß, wohl jedem ein Begriff "Litfaßsäule", machte Werbung ab ca. 1880.

P&G, Procter & Gamble, Coca-Cola, Henry Ford, alles große Globalplayer.

 

Auch erzählte er über Levi Strauß und über die "Blue Jeans". Die robuste Jeanshose für Männer. Und als der Reißverschluss von der Mitte zur Seite "wanderte" wurde daraus die "Campinghose" und somit salonfähig für die Damen.

Werbung arbeitet nach dem "Belohnungssystem". Herr Wilfried Mäser erinnerte an Werbespots aus vergangenen Tagen z.B. von HB "wer wird den schon in die Luft gehen" oder von Coca-Cola "Mach mal Pause...".

Wir hätten noch lange zuhören können.

Vielen Dank an Herr Mäser.

 


Biertasting mit Steffen Gröninger

14. Online Stammtisch

Mit-Mach-Stammtisch.

Bier-Tasting.

Öfter mal was neues ausprobieren.

Wir haben uns die nebenstehenden Biersorten besorgt, Gäste eingeladen und dann gib es los.

Herr Steffen Gröninger führte uns sehr souverän durch die Verkostung.

Über den Duft, die Blume, den Geschmack, die verschiedenen Aromen, das haften des Schaumes am Glasrand.....es gab soviel zu beobachten und entdecken und wissenswertes zu erfahren, es war wirklich was besonders die Unterschiedlichen Biere im Kreise von 69 LandFrauen und Gäste zu Verkosten.

Vielen herzlichen Dank an Herr Steffen Gröninger!

 

 


Impfen - ja oder nein?  -  Dr. Reinhold Merbs

13. Online Stammtisch

Thema: Aktuelle Empfehlung zur Impfung

 

Dr. Reinhold Merbs, Leiter des Gesundheitsamts in Friedberg referierte sehr anschaulich welche Krankheiten im vergangen Jahrhundert durch Impfungen aus gerottet wurden. Allen voran die Pocken. 

Junge Eltern stellen sich oft die Frage welche Impfungen notwendig sind. Eine genau Aufklärung durch den (Kinder) Arzt ist sehr wichtig. Auch Erwachsene sollen ihren Impfstatus kontrollieren. Keuchhusten und die sogenannte Schluckimpfung (Polio) sollten alle 10 Jahre aufgefrischt werden. Wer sich viel im Freien aufhält sollte über eine FSME Impfung nachdenken. Und aus aktuellem Anlass wäre es wichtig, sich in nächster Zeit gegen die Grippe impfen zu lassen.

Also den Impfpass raussuchen, kontrollieren und mit dem Arzt zusammen überlegen welche Impfungen notwendig sind.  

Vielen Dank an Sie, Herr Dr. Merbs!


Von Syrien über Gedern zur Seifen Herstellung

12. Online Stammtisch

Frau Manar Alkhatib, Gründerin von „Manar Soap“ nimmt uns in die Welt der Seifen Herstellung mit

und erzählt ein bisschen wie sie von Syrien nach Friedberg kam.

In der Wetterauer Zeitung, im Ovag-Magazin oder hr-Fernsehen habt ihr 

bestimmt schon von Manar gelesen oder gesehen. 

 

Tipp: Seife ist wichtiger den je!

Über ein gut duftendes Stück Seife freut sich jeder,

zum Geburtstag, als Dankeschön, einfach so oder sich selbst eine Freude bereiten und Weihnachten kommt auch immer ganz plötzlich.   

Ganz lieben Dank an Dich, liebe Manar! Du hast Deine Berufung gefunden!

 

 

Handgemachte Seife aus Friedberg so heißt der Beitrag beim HR Fernseher in der Sendung "Maintower"

 

Seifenherstellung mit Manar auf TikTok

 

Hier geht es zur Homepage 


Biene Maja und ihre wilden Geschwister

11. Online Stammtisch

Bettina Bonarius, Gartenfachfrau und Gärtnermeisterin und 1. Vorsitzende im OV Steinfurth,

hat uns u.a. Tipps und Tricks verraten damit Bienen und Insekten sich in unseren Gärten das ganze Jahr über wohlfühlen.

Ob im Garten, Hof, Terrasse oder auf dem Balkon – mit wenig Aufwand kann jede(r) einen Beitrag dazu leisten, ganzjährig blühende Lebensräume für Hummeln, Bienen, Schmetterlinge und andere nützliche Insekten zu schaffen.

Es gibt 560 Wildbienenarten in Deutschland, die Bienen mögen die Farbe rot nicht so gerne deshalb wird bei der Straßenbeleuchtung  bzw. der Außenbeleuchtung auf wärmere Farben gesetzt.

Für eine schöne Bienenweide ist es sehr wichtig auf heimische Blühmischungen zurück zugreifen und auf Samenfeste Sorten zu achten.

Im Sommer sollte man für ausreichend Wasserquellen sorgen, im Herbst lassen wir "alles stehen und liegen".

Und vieles, vieles mehr wusste Bettina Bonarius zu berichten.

Ein sehr gelungener Vortrag der Lust auf mehr macht.

Vielen lieben Dank, liebe Bettina! 


Finnland - Land der tausend Seen

10. Online Stammtisch

pixabay
pixabay

 

Da wir mit dem LandFrauenverband Hessen diese Woche nach Finnland gereist wären,

nehmen wir das zum Anlass,

Finnland virtuell zu bereisen.

Joachim, Jo, Diesner, zeigt uns wie schön Finnland ist.

 

Mit zahlreichen Bilder und sehr interessanten Erläuterungen, Anekdoten und Erfahrungen berichtet Herr Diesner von seiner erste Begegnung mit Finnen, der ersten Reise nach Finnland, wie er zur ersten großen Liebe, natürlich wohnhaft in Finnland, Kontakt halten konnte, auch ohne Smartphone und Internet.

Wir können uns jetzt gut vorstellen wie ist, wenn man Nachts auf die Toilette muss und der Mond sich im See spiegelt und dann auch noch so hell ist, dass man Zeitung lesen kann...

Wir wissen jetzt auch, warum es besser ist, nicht die Tür zuzuschließen und auch warum etliche Briefkästen nebeneinander an den Straßen stehen.   

Es war so spannend Herrn Diesner zuzuhören, das er bestimmt nicht das letzte Mal bei unserem Online Stammtisch dabei war.

 

Herzlichen Dank nochmal an Joachim (Jo) Diesner!


Himbeere trifft Küche

9. Online Stammtisch

Wir schalteten uns nach Lindenholzhausen, Hessen.

In der Nähe von Limburg, Hessen, Germany,

dorthin wo Frau Ingrid Hülskemper-Toews Himbeeren zum Selbstpflücken anbaut.

Aber zuerst erzählte uns Frau Hülskemper-Toews ihren Werdegang und wie sie zu den Himbeeren kam.

Dann berichtete sie das das Himbeerfeld  2,7 ha groß ist

und reichliche Beeren im Angebot hat.

Wir lernten was Schädlinge anrichten können, das Wind gut ist, aber zuviel Wind nicht gut ist. Warum Netze gespannt werden und warum sie die Himbeeren auf Dämme setzten. Das Team hinter Frau Ingrid Hülskemper-Toews lernten wir kennen sowie ihre Familie einschließlich Hund.

Wir hatten so eine Freude an dem Vortrag, das wir lieber heute als morgen nach Limburg fahren wollen.

 

Das Himbeerfeld hier ist die Homepage verlinkt, stöbern Sie und schauen Sie sich um und vielleicht führt Ihr Weg bald nach Limburg.

Herzlichen Dank Frau Ingrid Hülskemper-Toews!

 

 

 

Claudia Rohe, Ernährungsfachfrau und LandFrau, führte uns im Anschluss an den Vortrag vor, welche Leckereien man mit Himbeeren zubereiten kann.

Es sah alles zum anbeißen aus und gerne hätten wir gleich probiert!

Die Rezepte finden Sie unten aufgelistet.

 

Ganz herzlichen Dank, liebe Claudia!

 

 

Rezepte:

Himbeer – Essig:

 

50 ml Essig – Essenz ( 25% Säure )

100 ml Rosewein

100 ml Wasser 

150 g frische Himbeeren

Honig nach belieben

 

Die Zutaten in verschließbare Flaschen oder Gläser füllen und für zwei Wochen auf eine sonnige Fensterbank stellen.

Jeden Tag einmal vorsichtig schütteln.

Nach ca 2 Wochen abseihen.

 

Tipp: Die Himbeeren im Glas pürieren und dann durch ein Sieb drücken.

Die Konsistenz ist dann nicht klar, dafür aber cremiger und viel aromatischer.

 

Himbeer – Mousse:

 

500g Himbeeren               3 Blatt Gelatine

70g Zucker

1P Vanillezucker

1EL Zitronensaft

100g Magerquark

200g Schlagsahne

 

Einige Beeren für Deko zurück legen.

 

Beeren, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft pürieren.

Durch ein Sieb streichen um die Kerne zu entfernen.

 

Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen.

4 – 5 EL des Pürees aufkochen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen.

Masse zum restlichen Püree geben und verrühren.

Quark hinzugeben.

Sahne steifschlagen und unter die Creme heben.

 

Dessert in Gläser füllen und mindestens 30Minuten kalt stellen.

Vor dem Servieren mit den übrigen Himbeeren garnieren.

 

Himbeerbutter:

 

125 g Butter

50 g Himbeeren

30g Honig

1 Prise Vanille

 

Die Butter aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen.

Die Himbeeren und den Honig pürieren.

Himbeerpüree und Vanille unter die Butter rühren.

 

Himbeer – Gin Tonic:

 

50g Zucker

70ml Wasser

300g Himbeeren

200ml Gin

600ml Tonic Water

 

In einem Topf Zucker mit Wasser auf mittlerer Stufe aufkochen und ca 2 Minuten köcheln lassen,

bis die Flüssigkeit etwas dickflüssig wird.

Himbeeren waschen und abtropfen lassen.

Die Himbeeren, bis auf 12 Stück, fein pürieren. Himbeerpüree durch ein feines Sieb streichen.

 

In einem Cocktailshaker Zuckersirup mit Himbeerpüree und Gin kräftig vermengen.

Beiseite gelegte Himbeeren mit Eiswürfeln auf Gläser verteilen und Himbeer-Gin gleichmäßig darauf verteilen.

Mit Tonic Water auffüllen und servieren.

 



Wunderschön im Vogelsberg,                   Wetterau und Taunus

8. Online Stammtisch

Corinna Schmidt, Naturparkführerin und LandFrau

zeigte uns wie schön es im

Vogelsberg, Wetterau und Taunus ist.

Corinna stellt uns wunderschöne, leichte und anspruchsvolle Touren für Wanderungen oder Fahrradtouren im Vogelsberg, in der Wetterau und im Taunus vor.

Am liebsten hätte man gleich die Wanderschuhe geschnürt oder das Fahrrad geschnappt um los zulegen.

Es war eine sehr gelungene Präsentation.

Vielen lieben Dank , liebe Corinna.

 

Wie besprochen, hier die Links die Corinna erwähnt hat um Ideen für Ausflüge und für Wander,-  oder Radtouren zu finden. Oder eins der zahlreichen Museen zu besuchen und auch die Gastronomie zu unterstützen.

 

Klickt euch einfach mal durch:

 

www.tourismus.wetterau.de               www.vogelsberg-touristik.de                     www.taunus.info

 

www.naturpark-taunus.de                 www.regionalpark-rheinmain.de             www.hessen-alacarte.de 

 

www.naturpark-rhein-taunus.de          online Wanderführer np taunus 

 

Corinna empfiehlt die App für´s Smartphone Komoot zum runterladen im Google Play Store oder im AppStore.

 


Milch trifft Kirsche

7. Online Stammtisch

Frau Dominika Krätschmer, Oecotrophologin von der Landesvereinigung Milch, stellt uns sehr anschaulich per Video Meeting vor, welche leckeren Shakes und Eissorten man selber herstellen kann. Auch wissen wir jetzt den Unterschied zwischen Eiscreme, Wassereis, Sorbet und ab wann ein Eis ein Speiseeis ist und wann eine Eis Milcheis ist, oder ein Wassereis.

Rezepte sehen Sie unten oder auf der Homepage von der Landesvereinigung Milch.

 

Nach dem sehr informativem Vortrag, war unser Reporterteam in dem Kirschendorf Ockstadt und trafen auf einen Kirschenbauer, aber sehen Sie selber im Viedoeclip.

 

Vielen Dank Frau Dominika Kretschmer!

Ganz herzlichen Dank an Sabine und Bernd Ewald und Andrea und Rica Wittich! 

Vielen lieben Dank an Birgit Emich-Fourier!



Waldbaden - Weniger Stress, mehr Killerzellen

6. Online Stammtisch

Wolfgang Baumann, Naturführer und Waldbademeister im Taunus berichtete uns mit Hingabe und Herzblut was der Wald alles gute Bewirkt.

So z.B. das bei regelmäßigen Wald Aufenthalte der Blutzuckerspiegel gesenkt werden kann genauso wie der Blutdruck. Ängste und Depressionen werden gelindert. Das Schmerzempfinden wird gedämpft. Auch wurde schon nach gewiesen, dass ein 4 stündiger Waldaufenthalt die Killerzellen 40 - 50 % für 1 Woche  erhöhen.

Herr Baumann berichtete uns über www - world wide wood, die Daten Autobahn im Wald, die Bäume sind mit einem Pilzgeflecht untereinander verbunden.

Es war so spannend und wissenswert was uns Herr Baumann erzählt hat, das wir den Wald mit ihm gerne besuchen wollen.

Vielen herzlichen Dank Herr Wolfgang Baumann für den kurzweiligen Einblick in den Wald.

 

Unten im Video wird ein kurzer Einblick zum Waldbaden gegeben.

Text und Bild: H. Edelbauer


Hessentag 2020

5. Online Stammtisch - LandFrauentag online

Grußworte von Ministerpräsident Volker Bouffier

Bitte folgen Sie dem Link zur Seite des Landesverbandes der LandFrauen Hessen

um dort verschiedene Grußworte zu sehen.

Hier geht es zum Link

200 LandFrauen trafen sich zum Hessentag.2020

Präsidentin Hildegard Schuster, Ministerpräsident Volker Bouffier,

Landrat Jan Weckler und Claus- Günther Kunzmann, Bad Vilbel waren dabei!

Hella Edelbauer vom Bezirkslandfrauenverein Friedberg konnte LandFrauen aus ganz Hessen sowie Ehrengäste aus Gesellschaft und Politik erstmalig „online“ begrüßen.

Hildegard Schuster, Präsidentin des Landfrauenverbandes Hessen sprach den „angereisten“ LandFrauen ihren Dank aus. Sie sei beeindruckt, mit welchen neuen Ideen man die Corona Zeit, miteinander erlebt.  

Somit ein herzliches Dankeschön an die Bezirkslandfrauen Friedberg, die dieses Treffen ermöglicht haben.

Der erste online Hessentag, schön dass sie alle gekommen sind. Ja, auch in anderen Orts- und Bezirksvereine habe man neue Wege, seit Corona gefunden – meist die kleinen Gesten im Alltag, die groß ankommen.

Gemeinsam erreichen wir mehr!

Ministerpräsident Volker Bouffier grüßte die LandFrauen per Videobotschaft und wäre den LandFrauen gerne beim Hessentag begegnet. Auch politisch tausche er sich mit den LandFrauen immer gerne aus.

Besonders beeindruckt ist er unverändert über die großartige Arbeit, die im Ehrenamt von all den vielen LandFrauen erledigt wird. Gerade in der jetzigen Corona Zeit, haben sich die LandFrauen vor Ort, in ganz Hessen besonders arrangiert, dafür ein herzliches Dankeschön.

Landrat Jan Weckler war persönlich per Laptop dabei und grüßte alle LandFrauen ganz herzlich zum Hessentag in Bad Vilbel. Ja, er sowie der Wetteraukreis habe sich sehr auf den Hessentag gefreut – aber eine alternative zur Absage hätte es nicht gegeben. Umso beeindruckender sei er, über den LandFrauentag hier und jetzt.

Er weiß, wie wertvoll die Arbeit der LandFrauen ist, egal in welchem Ort – dieses Ehrenamt, eine Landfrau zu sein, schätze er ganz besonders.

Brigitte Albrecht, Vorsitzende der Bezirkslandfrauen Friedberg begrüßt alle LandFrauen die zum 60. Hessentag gekommen sind. Es ist ein etwas anderer Hessentag, wie gewohnt.

„Wir waren vorbereitet und hätten sie alle gerne in Bad Vilbel begrüßt, ja wir wären ihnen allen gerne begegnet“.

Bei Natur auf der Spur wollten wir das Thema Zuckerrübe präsentieren.

Wir hatten uns so gefreut!

Nun gibt es im Bezirksverein Friedberg seit einigen Wochen, neue Wege der Begegnung.

Wöchentlich treffen sich die LandFrauen zu ganz unterschiedlichen Themen für eine Stunde, „online!“

 

 

Andrea Wittich vom Bezirksverein Friedberg drehte die Gedanken etwas zurück, mit mehr als 70 LandFrauen wollte man in Bad Vilbel auf die Bühne.

Das Liedgut hatte Chorleiter Jan Frische bereit, die Chorkleidung besprochen, bunte Seidentücher gekauft, Übungsraum gebucht, Verkostung der Chorwochenenden organisiert, ja, wir waren startklar und hatten uns so gefreut.

"Und ich habe mich so gefreut!" sagst du vorwurfsvoll,
wenn dir eine Hoffnung zerstört wurde.
Du hast dich gefreut - ist das nichts?
Marie von Ebner-Eschenbach 

Frau Wittich begrüßte Herrn Kunzmann, Kulturamtsleiter und Hessentagsbeauftragter der Stadt Bad Vilbel.

Zur Planungsphase traf man sich mit ihm, erlebte sein Herzblut für Bad Vilbel und jetzt wollten die LandFrauen es wissen, wie er die Nachricht der Absage für sich erlebt hat?

Die Antwort war, „Wie man sich halt so fühlt – wenn man mit Vollgas fährt und mit Vollbremsung stehen bleibt!“

Die Stadt Bad Vilbel könne trotz Absage positiv auf den geplanten Hessentag schauen.

Eine Verschiebung um ein Jahr, wäre von der Planungsphase der nächsten Städte wie Fulda nicht möglich.

Ob Bad Vilbel sich erneut zur Hessentagsstadt bewerben wird, ist momentan nicht klar.

Die Einladung zum LandFrauenTag 2020 habe er gerne angenommen, denn es war wohl die einzige geplante Veranstaltung, die nun auch stattfand!

Klar, er habe sich auch gefreut. Frau Wittich bedankt sich für das Gespräch und die LandFrauen begegnen ihm sicherlich irgendwann, bei den grandiosen Burgfestspielen in Bad Vilbel.

Sabine Ewald vom Bezirksverein Friedberg teilte den LandFrauen mit, dass man Blumensamen mit einem Gruß aus der blühenden Wetterau den Besuchern bei Natur auf der Spur zur Aussaat, für daheim mitgeben wollte.

Frau Sommerfeld, stellt den diesjährigen LandFrauenStand vor. 10 Tage wollte man die Besucher über die in der Wetterau wachsende Zuckerrübe aufklären.

Ja, wir hatten uns gefreut.

Evelyn Moscherosch, ehemalige Präsidentin der Hessischen LandFrauen und Mitglied im Bezirksverein Friedberg grüßte alle zu sehenden LandFrauen und schildert ihre Eindrücke, wie schön es ist, Landfrauen aus ganz Hessen heute Abend zu sehen - die neue Wege, gerade jetzt, gemeinsam gehen.

Sie war von der heutigen Veranstaltung in dieser möglichen Form sehr begeistert und beim nächsten OnlineTreff der Bezirkslandfrauen nimmt sie wieder teil.

Bevor Brigitte Albrecht den LandFrauen und Ehrengästen für die Teilnahme des wohl in die Geschichte gehenden OnlineHessentag dankte, sprach der Bezirksverein Fulda seine Einladung für den geplanten Hessentag 2021 aus.

 

 

Nächster Onlinetreff: Dienstag, 16. Juni 2020 von 20.00- 21.15 Uhr verabredet mit einem Waldbademeister.

Text: A. Wittich 


4. Online Stammtisch

Erdbeere trifft Spargel


Das Thema:

Erdbeere trifft Spargel

Brigitte Albrecht gibt uns einen Einblick zum Thema  „Rund um die Erdbeere“,

und Ilka Kullmann, Ernährungsfachfrau, nimmt uns mit in ihre Küche

 

und wir dürfen ihr über die Schulter schauen.

 

Vielen Dank an Brigitte Albrecht und an Ilka Kullmann!

 

Hier die Rezepte die Ilka Kullmann für uns zubereitet hat.

 

Warmer Spargelsalat:

 

400g weißer Spargel schälen klein schneiden

40g Butter, etwas Salz und Zucker dazu

Dressing herstellen:

1 Essl. Senf

1 Essl Öl

2 Essl. Balsamico Essig dunkel

im Kochtopf dünsten bis der Spargel weich ist

Etwas Pfeffer

1 Teel Salz

1 Teel Zucker alles verrühren

200 g Coktailtomaten vierteln

3 Stangen Lauchzwiebeln kleinschneiden alles mit

dem warmen Spargel und dem Dressing verrühren.

 

Von Ilka Kullmann

Gefüllte Erdbeeren:

 

500 g frische Erdbeeren einschneiden

 

200 g Frischkäse glatt rühren

mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft 

abschmecken, 

und die Käsemasse mit einem Spritzbeutel in die Erdbeeren spritzen

 

Von Ilka Kullmann 

 


Weitere Rezepte mit Erdbeeren und Spargel

Warmer Spargelsalat mit Erdbeeren

 

2 kg            Spargel

500 g         Erdbeeren

200 g         Rucola

Parmesan frisch gerieben oder 1 Tütchen geraspelter Parmesan 

Balsamicoessig

Wallnuß- oder Mohnöl

Zucker

Salz und Pfeffer

 

Spargel in 5 cm schräge Stücke schneiden und wie gewohnt kochen.

Erdbeeren waschen und vierteln.

Rucola waschen und zurecht zupfen.

Spargel, Erdbeeren und Rucola in eine Schüssel legen.

Salz, Zucker, Pfeffer und Balsamicoessig mit dem Öl verrühren und über die Zutaten in der Schüssel geben.

Den noch warmen Salat zusammen mit Baguette servieren.

 

Dazu passt gut eine Erdbeerbowle

 

Guten Appetit von Birgit Lempp

Erdbeer-Spargel-Duett mit Rucolasalat

 

500 g weißer Spargel

1/4 l Wasser

1 TL Rohrzucker

etwas Salz

3 HL Himbeeressig

1 EL Walnussöl

1 TL Birnendicksaft

1 TL Salatkräuter, grob gehackt

1/2 TL Estragon

1/2 TL Kräutersalz

250 g Erdbeeren

50 g Rucolasalat

 

1 TL grüne Pfefferkörner zum Garnieren

 

Spargel waschen, schneiden und die Enden abschneiden. In 4 cm kleine Stücke schneiden und im Wasser mit Zucker und Salz ca. 5 Minuten bissfest kochen.

Restliche Zutaten mit 1 EL Spargelkochwasser vermischen und die Spargelstücke darin marinieren.

Erdbeeren waschen, Blätter abzupfen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

Rucola waschen, ein Viertel zur Seite legen, den Rest kleinschneiden und zum Spargel geben.

Ganzen Rucola auf einen Teller anrichten Spargel und Erdbeeren darauf geben mit Pfeffer garnieren und genießen!

 

Guten Appetit von Inge Schomber



Spargel trifft Erdbeere Sala für 2 Personen

1 Zitrone

1 Kopfsalat

250 g Putenfleisch

250 g Erdbeeren

Pinienkerne

Olivenöl

Senf, Honig

Kräuteressig

Walnussöl

Butter

Weckmehl

Salz, Pfeffer

Spargel schälen, schräg in Stücke schneiden (die Schale und Endstücke in Wasser 20 min kochen).

Erdbeeren vierteln. Salat vorbereiten. Pinienkerne in der Pfanne rösten. Fleisch in dünne Streifen schneiden und in Olivenöl und Zitronensaft braten. Mit Pfeffer und Salz würzen. Fleisch zur Seite stellen. Spargel in die Pfanne und ca. 5 min braten. Mit Salz, Pfeffer würzen.

Dressing: Walnussöl, Essig, Senf, Honig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Spargelsud verrühren.

Butter in die Pfanne, Fleisch dazu und mit Weckmehl bestreuen und braun braten.

Salat auf Teller, Fleisch, Spargel, Dressing und zum Schluß Erdbeeren und Pinienkerne drüber geben.

 

Guten Appetit wünscht Andrea Wittich.



3. Online Stammtisch

Autorenlesung mit Jule Heck

H. Edelbauer
Krimiwanderung Bild:H. Edelbauer

am 3. Online Stammtisch las Jule Heck aus ihren Kurzgeschichten vor.

 

39 LandFrauen trafen sich bei "Zoom" und lauschten Jule Heckbekannte Buchautorin aus Gambach und LandFrau.

Jule Heck las uns aus ihren Kurzgeschichten vor.

Es war sehr unterhaltsam und kurzweilig.

Die Mikrofone durften an bleiben damit sie die Reaktionen auf das gelesene  gleich mitbekam.

Es war Jule Hecks erste Zoom Video Lesung und es war ein voller Erfolg.

 

Vielen Dank liebe Jule.


2. Online Stammtisch

Christa Mansky und Christiane Wettig vom Frauennotruf Wetterau referierten bei 2. Online Stammtisch über das Thema „Häusliche Gewalt“.

Dabei gaben sie den 27 Teilnehmerinnen berührende Einblicke in ihre Arbeit, erklärten, welche unterschiedlichen Formen der Gewalt es gibt und wo betroffene Frauen Hilfe erhalten können. 

Dieses Thema hat viele Teilnehmerinnen berührt. 

Viele Teilnehmerinnen gaben Feedback und sind beim nächsten Online Stammtisch wieder dabei.

 

Hier erfahren Sie näheres, auch wenn Sie Hilfe benötigen  Frauennotruf Wetterau 

Tel. 06043 - 44 71

info@frauennotruf-wetterau.de

 

Ganz herzlichen Dank an das Team vom Frauennotruf Wetterau!

 


1. Online Stammtisch

Knapp 20 LandFrauen haben sich getraut und sind dem Link gefolgt zum 1. Online Stammtisch.

Es wurden bei Technische Problemen geholfen und die Freude war groß sich wieder mal zu sehen und es wurde nur mal geschwätzt.